BRAUCHTUM

Buchholzer Knieperdackse sollen Kulturerbe werden

Eine furchteinflößende Gruppe, die ihre Mitmenschen kneift: Die „Knieperdackse“ sind ein alter Brauch in der Seenplatte, der nun geschützt werden soll.
dpa
Die „Knieperdackse” sollen zum Immateriellen Kulturerbe erklärt werden.
Die „Knieperdackse” sollen zum Immateriellen Kulturerbe erklärt werden. NK-Archiv
Mit ihren Handschuhen kneifen die „Knieperdackse” zu.
Mit ihren Handschuhen kneifen die „Knieperdackse” zu. NK-Archiv
Schwerin.

Zwei Bräuche aus Mecklenburg-Vorpommern sollen Immaterielles Kulturerbe werden. Der Heiligabend-Umzug „Buchholzer Knieperdackse“ in Buchholz (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) und das Sagen-Erzählen liegen als Vorschläge für die nächste Aufnahme-Runde in das bundesweite Verzeichnis im Kultusministerium in Schwerin vor, wie ein Sprecher am Freitag mitteilt. Sie würden jetzt auf Vollständigkeit geprüft.

Bis zum 15. April 2020 müssen die Vorschläge den Angaben zufolge an die Kultusministerkonferenz übermittelt werden. Mit einer Entscheidung sei im Frühjahr 2021 zu rechnen. Zum Immateriellen Kulturerbe zählen regionale Bräuche, Rituale, Feste, Musiktraditionen, Theater, Tänze und Praktiken sowie traditionelle Handwerkstechniken. Auf der Liste stehen aus Mecklenburg-Vorpommern bereits das Malchower Volksfest, das Reetdachdeckerhandwerk, das Tonnenabschlagen, das Barther Kinderfest, die Zeesboote und die kunsthandwerkliche Herstellung der Darßer Türen.

Eine furchteinflößende Gruppe

Die „Knieperdackse“ sind ein alter Brauch, der früher weit verbreitet war. Heute angeführt vom „Wiehnachtsmann“, besteht die furchteinflößende Gruppe in Buchholz aus Knieperdacks, Schimmelrieder, Pietschenknaller, Zägenbuckführer und Zägenbuck, so das Ministerium. Bis auf den Weihnachtsmann seien alle Figuren ganz in Weiß gekleidet und trügen weiße Spitzhüte. Der „Knieperdacks“ hat eine hölzerne Zange – „kniepen“ bedeutet im Plattdeutschen „kneifen“.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schwerin

Kommende Events in Schwerin (Anzeige)

zur Homepage