SANIERUNG VON STRECKENABSCHNITT

Bundesstraße 192 bei Klein Plasten dicht

Autofahrer müssen bald sehr viel Geduld haben: Sie müssen einen langen Umweg fahren, weil auf der B 192 gebaut wird.
Von Möllenhagen kommt man nur per Umleitung nach Waren.
Von Möllenhagen kommt man nur per Umleitung nach Waren. Nordkurier-Archiv
Möllenhagen.

Auf der Bundesstraße 192 können Autofahrer ab Montag, 7. Oktober, nicht mehr von Möllenhagen nach Klein Plasten fahren. Dort wird die Trasse wegen einer Fahrbahnerneuerung von Möllenhagen bis zum Bahnübergang Klein Plasten voll gesperrt – für ganze vier Wochen. Das teilte das Straßenbauamt Neustrelitz in einer Pressemitteilung mit.

20 Kilometer Umleitung

Autofahrer sowie der öffentliche Nahverkehr müssen stattdessen auf eine weit mehr als20 Kilometer lange Umleitung ausweichen. „Sie verläuft von Klein Plasten in Richtung Stavenhagen und von dort nach Neubrandenburg, von wo es dann nach Penzlin geht und umgekehrt“, erläutert Tom Arenhövel, Sachgebietsleiter Instandhaltung beim Straßenbauamt.

Schülerverkehr am Morgen abgesichert

Wie er mitteilte, sei der Schülerverkehr morgens auf der Strecke mit einer Sonderregelung für die Schulbusse abgesichert. Nachmittags müssen die Schulbusse dann die Umleitung nutzen. Die Sanierung wird nötig, da sich laut Tom Arenhövel die Fahrbahndecke in keinem guten Zustand befinde und bei Nässe Spurrinnen zu erkennen seien. Das habe eine Zustandsbewertung des Bundes ergeben, so Arenhövel. Nun wird die Fahrbahn durch den Einbau von neuem Asphalt auf Vordermann gebracht. Zudem werden vorhandene Busstandflächen barrierefrei umgebaut, die Bankette angeglichen und neue Leitpfosten sowie Schutzplanken gesetzt.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Möllenhagen

Kommende Events in Möllenhagen

zur Homepage