DIGITALISIERUNG

Röbeler Autohaus freut sich über Hilfe von Christian Pegel

Die Digitalisierung macht auch vor Autohäusern nicht Halt. Ein Röbeler Betrieb erhielt nun eine Förderung, damit hier auch künftig noch Autos zum „TÜV” kommen können.
Nadine Schuldt Nadine Schuldt
Christian Pegel (links) schaut sich den neuen Bremsprüfstand mit digitaler Schnittstelle im Autohaus von Uwe und Michael Bart
Christian Pegel (links) schaut sich den neuen Bremsprüfstand mit digitaler Schnittstelle im Autohaus von Uwe und Michael Bartel (rechts) an. Nadine Schuldt
Röbel.

Das Röbeler Autohaus Bartel ist nun besser für die digitale Zukunft im Berufsalltag gewappnet. Am Donnerstag besuchte Digitalisierungsminister Christian Pegel (SPD) auf seiner Sommertour den Betrieb und brachte dabei den Förderbescheid für einen Bremsprüfstand mit digitaler Schnittstelle mit. „Ohne diese Technik darf der Prüfer keine Hauptuntersuchung mehr durchführen”, sagte Uwe Bartel zu dem im Volksmund oft nur „TÜV” genannten Verfahren. Das sei bei einigen Unternehmen schon der Fall.

Weil ihm das nicht auch passieren sollte, hatte Bartel sich für die neue, rund 8000 Euro Anschaffung entschieden. Immerhin gehen rund 1000 Prüfvorgänge pro Jahr in seiner Werkstatt über die Bühne. Seien die nicht möglich, suche sich der Kunde dafür ein anderes Autohaus und sei möglicherweise verloren, schilderte Bartel seine Befürchtungen.

Hilfe für kleinere Unternehmen

Über die Kfz-Innung habe er dann Anfang des Jahres von dem neuen Förderprogramm „Richtlinie zur digitalen Transformation” erfahren und Ende Februar dort einen Antrag gestellt. Nun wird die Anschaffung zu 50 Prozent gefördert.

„Der Zuspruch zu diesem Förderprogramm hat in den vergangenen Monaten zugenommen”, sagte Christian Pegel mit Blick auf weitere 40 vorliegende Anträge. Gerade kleine und mittelständische Unternehmen sollen mit der Förderung bei der Digitalisierung ihrer Geschäftsprozesse unterstützt werden. „Wir wollten den Betrieben ein Signal geben.” Sei man erst einmal abgehängt, hole man diesen Rückstand nicht mehr auf, mahnte er.

Der Minister besucht im Rahmen seiner Sommertour am Freitag noch das ETW Energy Penzlin und wird sich nächste Woche die A19-Baustelle Petersdorfer Brücke bei Malchow anschauen.

 

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Röbel

zur Homepage