Unsere Themenseiten

Super Stimmung

:

City rockt den Warener Stadthafen

City sorgte am Samstagabend trotz feuchten Wetters in Waren für SDtimmung.
City sorgte am Samstagabend trotz feuchten Wetters in Waren für Stimmung.
Nadine Schuldt

Der Nieselregen konnte die Warener Fans nicht abhalten. Sie strömten am Samstagabend zuhauf zu dem City-Konzert am Stadthafen. Nicht nur das Publikum zeigte sich begeistert, auch die Band war beeindruckt.

Pünktlich um 21.30 Uhr kamen City auf die Bühne am Warener Stadthafen und rockten los. "Wir sind an dem Wetter nicht schuld", spielte Sänger Toni Krahl auf das feuchte Nieselwetter an. Der Regen schreckte die Warener jedoch nicht.

Die Fläche vor der Bühne war von Anfang gut gefüllt. Darunter war auch  Torsten Hofer. Er hatte die Rockmusiker letztmals im ehemaligen Warener Kulturhaus gesehen und freute sich nun über das super Konzert. "Ich warte auf das Lied Am Fenster", sagte er zu seinem Favoriten.

„Der Warener Hafen ist ein traumhaftes Ambiente”, sagte Gitarrist Fritz Puppel, kurz nachdem er am frühen Abend den Soundcheck beendet hatte. Mit dem See und dem Hafen sehe es hier nach Urlaub aus, findet Sänger Toni Krahl.

Dankeschön an die Warener

Organisiert hat das Konzert das Wellpappenwerk Smurfit Kappa. „Das Event soll nicht nur ein Dankeschön an die Mitarbeiter und Kunden, sondern auch an die Warener sein”, sagt Ralf Rogge, Geschäftsführer des Warener Werkes.

Smurfit Kappa hat die Musiker nicht das erste Mal an der Müritz geholt. Sie traten von 2009 bis 2016 bereits mehrere Mal im Warener Hafen auf. "2013 waren wir mit den Puhdys hier und da hatten sie uns schon heimlich gesagt, dass sie aufhören werden”, erzählte Sänger Toni Krahl vor dem Auftritt in Waren. „Nach dieser Nachricht haben wir uns erst einmal betrunken”, sagte er und lachte.