Der Müritzlauf wird wohl zeitgleich mit dem Charity-Lauf stattfinden. Foto: Jens-Uwe Wegner
Der Müritzlauf wird wohl zeitgleich mit dem Charity-Lauf stattfinden. Foto: Jens-Uwe Wegner Jens-Uwe Wegner
Terminstreit

Das wird eng: Zwei Volksläufe zugleich?

Die einen wollen die Müritz umrunden. Die anderen laufen für einen guten Zweck. Der Müritzlauf und der Run for Charity streiten um einen Samstag.
Waren

Für den ESV Waren ist die Sache klar. „Unser Termin für 2018 stand schon beim Lauf vor einem Jahr im Programmheft“, sagt ESV-Vorsitzender Wolfgang Nicolovius. Am 25. August soll es beim Müritzlauf in Waren bereits zum 18. Mal allein oder in der Staffel um Deutschlands größten See gehen. Normalerweise findet der Lauf immer am vorletzten Samstag im August statt. Jetzt sind die Müritz-Umrunder aber eine Woche später dran und ein anderer Lauf kommt damit aus dem Takt. Denn der Run for Charity hat immer an dem darauf folgenden Samstag stattgefunden.

Nun droht die Überschneidung, die auch den Müritzlauf-Veranstaltern nicht gefällt. „Das ist Mist. Aber wir haben internationale Gäste, die sich lange vorab auf diesen Termin einstellen. Wir können keinen Rückzieher mehr machen“, sagt Wolfgang Nicolovius.

Sparsam mit Worten zeigte sich Stephan Spiess von der ALD AutoLeasing D GmbH in Hamburg auf die Frage, wie der Konflikt zu lösen sei. Man warte noch auf die letzten Genehmigungen der zuständigen Ämter, sagte Spiess. Auch wenn es zu einer Überschneidung kommt, wolle man den Run for Charity am 25. August veranstalten. Eine Verschiebung sei keine Option.

Es könnte also sehr eng und unübersichtlich auf der Strecke werden. Denn allein beim Staffellwettbewerb des Charity-Laufs waren im Vorjahr zwischen Klink und Röbel 120 Teams mit acht Läufern von 10 bis 16 Uhr unterwegs. Die werden nun auf die zu erwartenden 900 Teilnehmer des Müritzlaufs treffen.

Beide Veranstaltungen sind echte Erfolgsgeschichten. Den Müritzlauf gibt es seit 18 Jahren und um die 150 Helfer sind Jahr für Jahr ehrenamtlich im Einsatz. Und auch der Run for Charity ist bei Vereinen und Läufern beliebt und wichtig. Die ALD sammelte 2017 eine Spendensumme von 153 807 Euro. In den vergangenen zehn Jahren wurden für soziale Kinder-und Jugendprojekte insgesamt mehr als 1,2 MillionenEuro gespendet.

zur Homepage