Beim Lungensport geht es unter anderem darum, Kraft und Beweglichkeit des Brustkorbs zu erhalten.
Beim Lungensport geht es unter anderem darum, Kraft und Beweglichkeit des Brustkorbs zu erhalten. Klaus Rose
Gesundheit

Der Lungensport kehrt an die Müritz zurück

Dem Gesundheitsangebot war die Luft ausgegangen. Das haben viele Müritzer bedauert. Nun gibt es Hoffnung und es soll wieder Lungensport geben.
Waren

Die Lungenklinik Amsee und ihr langjähriger Kooperationspartner, der Müritzsportclub Waren, bieten ab Mai wieder regelmäßig Lungensport an. Das teilte die Klinik am Freitag mit. Der Protest bei den Betroffenen war groß, als das Angebot, das es knapp zehn Jahre lang gegeben hatte, 2020 von der Klinik ersatzlos gestrichen worden ist. Nun können die Müritzer wieder durchatmen.

Unter professioneller Anleitung von ausgebildeten Trainern und Physiotherapeuten könne dadurch die Leistungsfähigkeit und Lebensqualität von Lungenkranken wieder dauerhaft verbessert werden, heißt es in der Mitteilung. Der individuell auf den Patienten ausgerichtete Lungensport findet unter Beachtung der Diagnose und dem jeweiligen Krankheitszustand statt.

Mehr lesen: Amsee-Klinik schneidet wieder gut ab

Anmeldungen für das Angebot wieder möglich

Wer daran teilnehmen möchte, braucht eine Verordnung zum Rehasport, die vom behandelnden Lungenfacharzt ausgestellt wird. Jeweils am Dienstag und Donnerstag betreuen Doreen Buller und ihr Physiotherapeuten-Team der Klinik Amsee die Lungensportler unter Einhaltung der Corona-Bedingungen in den neu gestalteten Räumlichkeiten des Müritzsportclubs. Im Medizinischen Versorgungszentrum der Klinik Amsee im Warener Bahnhofsgebäude finden Patienten erfahrene Lungenfachärzte, die auch die begleitende medikamentöse Therapie übernehmen.

Mit langjährigen Erkrankungen der Lunge zu leben, bedeutet oftmals auch, mit eingeschränkter Lebensqualität durch den Alltag zu gehen. Bei Patienten mit einer chronischen Bronchitis, Lungenfibrose, Sarkoidose, Mukoviszidose, Asthma oder einer chronisch verengten und entzündeten Lunge (COPD) kann die Leistungsfähigkeit krankheitsbedingt stark eingeschränkt sein. Kurze Wege, Treppensteigen und leichte Einkäufe werden dadurch zu Herausforderungen, die gerne vermieden werden, weshalb die Belastbarkeit weiter abnimmt.

Auch bei orthopädischen Erkrankungen des Brustkorbs oder nach Operationen der Lunge kann es zu chronischen muskulären Atemeinschränkungen kommen, die durch den Lungensport gelindert oder beseitigt werden können. Für Informationen und zur Anmeldung beim Lungensport können sich Interessierte unter 03991 158 700 an Doreen Buller in der Klinik Amsee wenden.

zur Homepage