Einbruchserie
Diebe steigen in Waren in drei Häuser ein

Die Einbrecher brachen jeweils ein Fenster der Häuser auf.
Die Einbrecher brachen jeweils ein Fenster der Häuser auf.
Frank Rumpenhorst

Bargeld, Schmuck, Uhren und Handys: Die Täter waren nicht besonders wählerisch. Sie brachen tagsüber in drei Einfamilienhäuser in Waren ein. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Wer hat am Mittwoch tagsüber Beobachtungen gemacht, die möglicherweise mit drei Einbrüchen zusammenhängen, fragt die Polizei in Waren. Konkret ereigneten sich die Einbrüche im Kmaeruner Weg, in der Springer Straße und in der Malchiner Straße. Die Täter nutzten offenbar jeweils die Abwesenheit der Hausbesitzer. Sie brachen jeweils durch Fenster im Keller beziehungsweise Erdgeschoss in die Häuser ein.

Wie die Polizei weiter mitteilte, wurde im Kameruner Weg das gesamte Mobiliar des Wohnhauses durchsucht. Die Täter hätten Bargeld, Schmuck, Uhren und Handys mitgehen lassen. Die Schadenshöhe sei noch unklar, ebenso wie der Stehlschaden in der Springer Straße, wo ebenfalls das gesamte Mobiliar durchsucht wurde. Auch in der Malchiner Straße ist noch unklar, was gestohlen wurde, aber auch dort wurden alle Räume durchsucht.

Zeugin macht Angaben zu einem Tatverdächtigen

Inzwischen hat eine Zeugin laut Polzei angegeben, dass sie amMittwoch gegen 10:30 Uhr vom Grundstück des Einfamilienhauses in der Springer Straße einen Ttatverdächtigen kommen und in Richtung Ernst-Alban-Straße weggehen sehen hat. Hier die Personenbeschreibung: Der Mann habe eine graue Winterjacke sowie eine graue Jogginghose getragen und eine bunte Plastiktüte gehalten.

Die Polizei setzte Kriminaltechniker aus Neubrandenburg und Anklam ein, um Spuren zu sichern. Die Ermittlungen dauern gegenwärtig an und die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich an die Polizeidienstelle in Waren unter 03991/176-224, die Internetwache der Landespolizei oder aber jede andere Polizeidienststelle zu wenden