ZWISCHENSTOPP AN DER MÜRITZ

Dieser Mann läuft von Italien zum Nordkap

Unglaubliche 4000 Kilometer will Mikhael Bellanza laufend zurücklegen. Der Lauf dient einem guten Zweck. In Rechlin legte er jetzt eine Pause ein.
Am Sonntagabend ist der Marathonläufer in Rechlin eingetroffen. Bis zum Nordkap ist der Weg noch weit.
Am Sonntagabend ist der Marathonläufer in Rechlin eingetroffen. Bis zum Nordkap ist der Weg noch weit. Stephan Radtke
Rechlin.

Mikhael Bellanza hat eine Mission – der italienische Rotkreuzler läuft seit dem 8. Dezember 2019 mit einem festen Ziel vor den Augen. Der Marathonläufer will mit seinem Hund Victor das Nordkap erreichen. Vor fünf Woche hatte er sich in Zelo Buon Persico aufgemacht, um die etwa 4000 Kilometer mit seinem vierbeinigen Freund zu bewältigen. Während der täglichen Etappen, die allesamt jeweils um die 40 Kilometer liegen, darf Victor sich zwischendurch in einer eigenen Rikscha chauffieren lassen.

Mikhael Bellanza hingegen schiebt den Karren vor sich hin, der unter anderem die persönlichen Sachen und eben auch mal Victor transportiert. Am Sonntagabend kam das Duo in Rechlin an und wird hier bis zum Montag übernachten. Am Montag geht es dann weiter in Richtung Waren. Der DRK Kreisverband Mecklenburgische Seenplatte unterstützt die Etappen an der Müritz, denn Mikhael Bellanzas Mission beinhaltet nicht nur den Lauf von Italien zum Nordkap, sondern auch das Sammeln von Spenden zugunsten der Kinderkrebshilfe. So begrüßte Marion Förster die beiden italienischen Gäste an einem Rechliner Hotel, wo Kraft für die kommende Strecke getankt werden soll.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Rechlin

Kommende Events in Rechlin (Anzeige)

zur Homepage