POLIZEI SUCHT ZEUGEN

Dreiste Diebe in Malchow machen vor Klosterfriedhof nicht Halt

In Malchow sind unbekannte Täter vor einem Diebstahl auf dem Friedhof nicht zurückgeschreckt. Der Schaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro. Die Polizei sucht nach Zeugen.
Das Diebesgut war Teil einer metallenen Grabumzäunung.
Das Diebesgut war Teil einer metallenen Grabumzäunung. Polizei Röbel
Malchow.

Zwischen Donnerstag und Montag haben unbekannte Täter auf dem Friedhof Kloster Malchow zwei Zaunfelder gestohlen. Das Diebesgut war Teil einer metallenen Grabumzäunung, die aus insgesamt drei Feldern bestand. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, wurden zwei davon gewaltsam aus dem Betonfundament gelöst und mitgenommen. Der Schaden belaufe sich auf mehrere Tausend Euro.

Es war nicht der erste Diebstahl auf dem Klosterfriedhof, erinnert sich Dieter Halbig, Vorsitzender des Fördervereins Kulturzentrum Kloster Malchow. Vor zwei Jahren waren bereits ein Granitstein und ein Marmorgedenkstein gestohlen worden – von dem Friedhofsbereich, auf dem die Konventualinnen, also die weiblichen Klostermitglieder, bestattet sind.

Polizei sucht nach Zeugen

Die nun entwendeten Zaunteile gehörten nach Halbigs Recherchen zu einer wertvollen Schmiedearbeit, die um 1900 entstanden ist. „Sie wird wahrscheinlich bei einem Antiquitätenhändler wieder auftauchen”, vermutet er. Der Vorsitzende ist enttäuscht, wieder einmal. Der Verein leiste sehr viel ehrenamtliche Arbeit. „Dass man auf diese Art 'belohnt' wird, ist bitter.”

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen. Wer Hinweise zum Verbleib der Zaunfelder oder zu möglichen Tätern geben kann, wird gebeten, sich unter der Nummer 039931 8480 an die Polizei Röbel zu wenden.

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Malchow

Kommende Events in Malchow (Anzeige)

zur Homepage