AUS DEM GERICHTSSAAL

Drogenbesitz: Richterin kritisiert Polizeiarbeit

Ein vorbelasteter Drogenkonsument soll in seinem Schlafzimmer 55 Gramm Drogen offen auf dem Bett liegen gelassen haben. Das Gericht hat Beweisschwierigkeiten. Die Polizei versäumte es, beim Angeklagten einen Drogentest vorzunehmen.
Susann Salzmann Susann Salzmann
Hat der Angeklagte mit seiner Freundin und einem Bekannten Joints geraucht? Da die Polizei keine Drogentests durchführte,
Hat der Angeklagte mit seiner Freundin und einem Bekannten Joints geraucht? Da die Polizei keine Drogentests durchführte, konnte diese Frage nicht geklärt werden. Daniel Karmann
Waren.

Bei der Frage, ob der 27-jährige Angeklagte in seiner Warener Wohnung 55 Gramm Betäubungsmittel deponiert hat, kommt die verhandelnde Richterin am Amtsgericht nicht umhin, die Arbeit der Polizei zu kritisieren. Das entsprechende Drogenpäckchen lag offen sichtbar auf dem Bett des Schlafzimmers. Wem die...

Angebot auswählen und weiterlesen:

5 Euro im Monat

alle Premium-Artikel und weitere Vorteile sofort verfügbar

Nordkurier digital23,99 Euro im Monat

Premium-Artikel und E-Paper, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Nordkurier digital testen14,50 Euro für 6 Wochen

nur jetzt zum Vorteilspreis, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Schon Kunde des Nordkurier?
Zur Anmeldung

Weitere Premium-Artikel:

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Waren

zur Homepage