CASTING

Echte Kerle für die Müritz-Saga gesucht

Nils Düwell sucht vorwiegend männliche Komparsen. Deshalb rief er zum Casting für die Müritz Saga auf. Unter die interessierten Bewerber mischte sich sogar ein ehemaliger Boxer.
Stephan Radtke Stephan Radtke
Mit 67 Lenzen könnte Harald Johanns der älteste Kleindarsteller in der Saga-Geschichte werden.
Mit 67 Lenzen könnte Harald Johanns der älteste Kleindarsteller in der Saga-Geschichte werden. Stephan Radtke
Die echten Kerle, die Nils Düwell (r.) sucht, sollten in dieser Gruppe männlicher Bewerber sein.
Die echten Kerle, die Nils Düwell (r.) sucht, sollten in dieser Gruppe männlicher Bewerber sein. Stephan Radtke
Es kamen auch viele junge Leute zum Casting der Müritz-Saga.
Es kamen auch viele junge Leute zum Casting der Müritz-Saga. Stephan Radtke
Über 30 Leute kamen zum Casting für die 14. Müritz-Saga.
Über 30 Leute kamen zum Casting für die 14. Müritz-Saga. Stephan Radtke
Waren.

„Herzlich willkommen zum 14. Casting für Kleindarsteller und Kleindarstellerinnen”, begrüßte Nils Düwell die Teilnehmer. Für die aktuelle Folge suchte der Intendant der Müritz Saga besonders „echte Kerle”.

Einer, der sich vorstellte und als Müritz-Saga-Fan bekannte, ist Harald Johanns. Der 67-Jährige Mann aus Waren verriet, dass er noch keine der 13 Müritz-Saga-Episoden verpasst habe. „Bislang war ich immer nur Zuschauer, doch mich reizt es auf der Bühne zu stehen”, sagte Johanns. Schließlich hatte der Senior bereits 1968 Freilichtbühnen-Luft geschnuppert – damals sogar als aktiver Boxer. Heute hält sich der Müritzer mit Line-Dance fit und hofft, dass auch er seinen Beitrag zu „Ratsherr, Rächer und Rebell” beitragen kann.

Spektakuläre Kämpfe – und auch Liebe

Nils Düwell umriss vor rund drei Dutzend Bewerbern den Inhalt: „Das Stück spielt Ende des 17. Jahrhunderts und es geht um die letzten freien Bauern, die der boshafte Landmarschall zu Leibeigenen machen will.”

Viele bekannte Gesichter, die bereits in den Vorjahren als Knappen und Mägde auf der Warener Freilichtbühne standen, hörten gespannt zu, genauso wie auch alle „Neulinge”. Allen schenkte Nils Düwell die gleiche Aufmerksamkeit und plauderte freudig aus dem Drehbuch.

„Lasse Hoffmann, einer der letzten freien Bauern, stellt sich gegen den Landmarschall und bekommt dabei tatkräftige Unterstützung von Zacharias von Warentin, dem maskierten Rächer”, so der Intendant der Müritz Saga. Das bringt jede Menge spektakuläre Kämpfe auf den Plan. Natürlich geht es nicht nur um „Ratsherren, Rächer und Rebellen”, sondern auch um die Liebe – und die solle nicht zu kurz kommen.

„Es wird wieder eine Kneipe geben und die Wirtin verliebt sich in den Begleiter von Zacharias”, verriet Düwell. Der Weggefährte des maskierten Rächers wird von einem kleinen asiatischen Schauspieler verkörpert, der „unwahrscheinliche Tricks, Sprünge und Stunts drauf hat”, zeigte sich Nils Düwell schon jetzt begeistert und steckte die Casting-Teilnehmer mit seiner Euphorie an.

Konfektionsgrößen für die Kostüme

Voller Hoffnung auf einen der begehrten Plätze im Stück füllten Frauen und Männer vom Teenager bis zum Senior die Fragebögen aus. Neben Namen und Adresse wurden auch ein Lichtbild und die Konfektionsgrößen erfasst. „Unser Rudi wird wieder tolle Kostüme fertigen, die unseren Szenen entsprechen”, versprach Düwell. Er fragte zusätzlich noch die besonderen Fähigkeiten und sportlichen Interessen der Teilnehmer ab, um die möglichen Besetzungen festzulegen.

Bereits in der kommenden Woche will sich der Intendant für die Stellenbesetzung der Komparsen entscheiden. „Die festen Schauspieler stehen bereits und in diesem Jahr sind es zwei mehr, was für uns eine große Herausforderung ist”, erklärte Nils Düwell, der die Proben auf Mitte Mai angesetzt hat. Am 22. Juni heißt es dann erstmalig vor großem Publikum „Ratsherr, Rächer und Rebell”.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Waren

zur Homepage