VOLKSSPORT

Ein Münsteraner gewinnt den 20. Müritz-Lauf

Die 75 Kilometer Ultramarathon lief David Schönherr am schnellsten. Auch ein Rekord wurde bei der Jubiläums-Auflage des Müritz-Laufs gebrochen.
David Schönherr vom LSV Münster hat den 20. Müritz-Lauf des ESV Waren auf der 75 Kilometer langen Ultramarathonstrecke in 5:14:06 Stunden gewonnen.
David Schönherr vom LSV Münster hat den 20. Müritz-Lauf des ESV Waren auf der 75 Kilometer langen Ultramarathonstrecke in 5:14:06 Stunden gewonnen. Jens-Uwe Wegner
Beim 26,5 Kilometer langen Städte-Lauf zwischen Röbel und Waren siegte Hannes Kuntermann vom TC Fiko Rostock mit der neuen Bestzeit von 1:31:27 Stunden vor Louis Hellmuth vom LAC Olympia 88 Berlin und Daniel Hakert vom MSC Waren.
Beim 26,5 Kilometer langen Städte-Lauf zwischen Röbel und Waren siegte Hannes Kuntermann vom TC Fiko Rostock mit der neuen Bestzeit von 1:31:27 Stunden vor Louis Hellmuth vom LAC Olympia 88 Berlin und Daniel Hakert vom MSC Waren. Jens-Uwe Wegner
In der Frauenwertung des 26,5 Kilometer langen Städte-Laufes zwischen Röbel und Waren siegte Laura Michel von Sportteam Corpus.med den Städte-Lauf in einer Zeit von 1:49:31 Stunden vor Mandy Giesecke vom Team La Onda & SSB und Andrea Budde aus Weste.
In der Frauenwertung des 26,5 Kilometer langen Städte-Laufes zwischen Röbel und Waren siegte Laura Michel von Sportteam Corpus.med den Städte-Lauf in einer Zeit von 1:49:31 Stunden vor Mandy Giesecke vom Team La Onda & SSB und Andrea Budde aus Weste. Jens-Uwe Wegner
Beim Staffel-Lauf rund um die Müritz gewann das Team Müritz & Friends mit dem Lokalmatadoren Paavo Lohmann.
Beim Staffel-Lauf rund um die Müritz gewann das Team Müritz & Friends mit dem Lokalmatadoren Paavo Lohmann. Jens-Uwe Wegner
Das Organisationsteam mit Monika, Wolfgang und René Nicolovius (von links) hat sich nach dem 20-Müritz-Lauf verabschiedet.
Das Organisationsteam mit Monika, Wolfgang und René Nicolovius (von links) hat sich nach dem 20-Müritz-Lauf verabschiedet. Jens-Uwe Wegner
Waren ·

David Schönherr vom LSV Münster hat den 20. Müritz-Lauf des ESV Waren auf der 75 Kilometer langen Ultramarathonstrecke gewonnen. Er kam nach 5:14:06 Stunden im Warener Stadthafen an und bedankte sich beim Organisationschef Wolfgang Nicolovius „für den schönen Lauf“. Den 2. Platz belegte Mike Poch vom Harz-Devils-Fit-Club 3 in einer Zeit von 5:56:36 Stunden. Den 3. Platz erkämpfte sich Tobias Voigt vom Team Mountria.

In der Frauenwertung siegte beim Jubiläumslauf Nadine Grothe von den Altmärker Dunderklumpen in einer Zeit von 6:31:34 Stunden vor der Stralsunderin Sabine Hagemann und Claudia Lederer von der LG Ultralauf.

Lokalmatadoren siegen beim Staffelwettbewerb

Beim Staffelwettbewerb hatten Lokalmatadoren die Nase vorn. Also zumindest ein Mitglied des Teams, denn der Müritzer Paavo Lohmann hatte das Team Müritz & Friends auf die Beine gestellt, das die Müritz-Umrundung in einer Zeit von 4:56:14 Stunden bewältigte. Paavo Lohmann war überglücklich: „Ich habe Freunde aus meiner Laufgruppe in Rostock überredet, hier zu starten. Auch einige Freunde aus Brandenburg sind dabei. Wir wollten unbedingt einen Podestplatz, und das es jetzt der erste Platz wurde, ist einfach fantastisch“, sagte er. Den zweiten Platz erkämpfte sich das Team MMG 1 in einer Zeit von 5:07:49 Stunden vor dem Team LG Wassersuppe.

Die Frauenwertung als Staffel gewann das Team vom SV Eintracht Groß Wokern.

Warener beim Städtelauf auf dem Treppchen

Auch ein Rekord wurde beim 20. Müritz-Lauf gebrochen. Allerdings nicht auf der Ultramarathon-Strecke, sondern beim integrierten Städte-Lauf zwischen Röbel und Waren. Diese Strecke ist 26,5 Kilometer lang und der 19-jährige Hannes Kuntermann vom TC Fiko Rostock stellte mit der Zeit von 1:31:27 Stunden eine neue Bestmarke auf. Zweiter wurde Louis Hellmuth vom LAC Olympia 88 Berlin. Und über den dritten Platz freute sich einer so toll, als wäre er der Sieger. Der Warener Daniel Hakert vom MSC Waren kam nach 1:47:01 Stunden ins Ziel und war überglücklich. „Damit hatte ich nicht gerechnet. Es gab ja so lange keine Wettkämpfe, so dass ich nicht wusste, wo ich stehe. Auf der Strecke habe ich mich aber richtig wohl gefühlt und gemerkt, dass es für das Podest reichen könnte“, freute sich Daniel Hakert, der nach der vorgezogenen Siegerehrung noch einen wichtigen Termin hatte. „Meine Tochter hat heute Jugendweihe. Da hätte es Probleme gegeben, wenn ich bis zur regulären Zeit der Ehrung hätte warten müssen“, sagte Daniel Hakert.

Bei den Frauen gewann Laura Michel von Sportteam Corpus.med den Städte-Lauf in einer Zeit von 1:49:31 Stunden vor Mandy Giesecke vom Team La Onda & SSB und Andrea Budde aus Weste.

Für die Erfinder und Cheforganisatoren des Müritz-Laufes, Wolfgang, René und Monika Nicolovius, war der 20. Müritz-Lauf auch der letzte, den sie auf die Beine gestellt haben. Eine Entscheidung des Vorstandes des ESV Waren soll demnächst Klarheit darüber bringen, ob und wie diese Großveranstaltung durch den Verein weitergeführt.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Waren

zur Homepage