UMSTRITTENE GERICHTSREFORM

Eine tückische Frage an das Volk

Wer gegen die umstrittene Gerichtsreform ist, muss in der Volksabstimmung im September ein „Ja“ ankreuzen. Klingt irgendwie unlogisch, liegt aber an der Fragestellung – die deshalb von den Gegnern der Reform als irreführend kritisiert wird.
Udo Roll Udo Roll
Ein „Ja“ um dagegen zu sein - beim Volksentscheid zur Gerichtsreform wird die Fragestellung kritisiert. 
Ein „Ja“ um dagegen zu sein - beim Volksentscheid zur Gerichtsreform wird die Fragestellung kritisiert.  Heike Sommer
Waren.

Der Satz auf dem Stimmzettel ist ziemlich kurz gehalten – gerade einmal 13 Wörter umfasst die Fragestellung für den Volksentscheid am 6. September über die umstrittene Gerichtsstrukturreform. Doch die Tücke steckt wie so oft im Detail. „Die gewählte Formulierung ist irreführend“, kritisiert die Neustrelitzer...

Angebot auswählen und weiterlesen:

5 Euro im Monat

alle Premium-Artikel und weitere Vorteile sofort verfügbar

Nordkurier digital23,99 Euro im Monat

Premium-Artikel und E-Paper, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Nordkurier digital testen14,50 Euro für 6 Wochen

nur jetzt zum Vorteilspreis, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Schon Kunde des Nordkurier?
Zur Anmeldung

Weitere Premium-Artikel:

StadtLandKlassik - Konzert in Waren

zur Homepage