:

Einsatzkräfte finden vermisste Frau aus Gotthun

Am Donnerstagabend mussten Einsatzkräfte zu einem Großeinsatz bei Gotthun.
Am Donnerstagabend mussten Einsatzkräfte zu einem Großeinsatz bei Gotthun.
Roland Weihrauch

Erneut mussten Einsatzkräfte in der Müritzregion nach einer Vermissten suchen. Der Einsatz in Gotthun brachte zum Glück schnellen Erfolg.

Am Donnerstagabend gab es einen neuen Vermissten-Fall an der Müritz, der aber schnell aufgeklärt werden konnte. Kurz vor 20 Uhr war eine 47-jährige Frau aus Gotthun von ihren Angehörigen als vermisst gemeldet worden. Die Frau galt nach Informationen der Polizei als suizidgefährdet. Der Polizeihubschrauber mit einer Wärmebildkamera an Bord wurde für die Suche ebenso angefordert wie Rettungshunde. Allerdings konnten diese Einsatzkräfte wieder umkehren. Denn gegen 23.30 Uhr wurde die Frau in der Nähe des Dorfes von den Einsatzkräften gefunden. Wie Polizeihauptkommissar Marco Röder vom Polizeirevier Röbel erklärte, hatte sie Unterkühlungen erlitten und wurde deshalb zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Sie befinde sich, so Röder weiter, auf dem Wege der Besserung.