Unter anderem vor den Stegen und dem Zugang für Menschen mit Behinderungen im Volksbad an der Müritz wurde das zw&ou
Unter anderem vor den Stegen und dem Zugang für Menschen mit Behinderungen im Volksbad an der Müritz wurde das zwölf Zentimeter starke Eis aufgesägt. Bernd Wüstneck
Damit soll der Druck des tauenden Eises auf die Einrichtungen gemildert und eine mögliche Beschädigung verhindert we
Damit soll der Druck des tauenden Eises auf die Einrichtungen gemildert und eine mögliche Beschädigung verhindert werden. Bernd Wüstneck
Die Rinne wurde anschließend mit Schilfbündeln gekennzeichnet.
Die Rinne wurde anschließend mit Schilfbündeln gekennzeichnet. Bernd Wüstneck
Motorsäge gegen Eispanzer

Eis auf der Müritz zur Sicherheit aufgesägt

Nach der langen Frostperiode hat sich auf dem größten deutschen Binnensee – der Müritz – ein riesiger Eispanzer gebildet. Wenn das Eis nun schmilzt, entwickelt es enorme Kräfte.
dpa
Waren

Mitarbeiter des Warener Stadtbauhofs haben am Mittwoch die Müritz quasi „vom Eis befreit”: Mit einer Spezialmotorsäge wurden am Volksbad am Nordufer große Eisstücke herausgeschnitten, so dass eine 40 Meter lange Rinne entstand.

Mehr lesen: Ist das der größte Schneemann in Mecklenburg-Vorpommern?

„Damit soll ein Teil der Steganlage vor dem enormen Eisdruck geschützt werden”, wie Jörg Felgner als Verantwortlicher des Stadtbauhofes sagte. Beim Tauen des gewaltigen Eispanzers entstehen enorme Schubkräfte, so dass die Eisplatten Steganlagen oder Bootsschuppen auch abscheren oder zerdrücken können – vor allem, wenn zusätzlich noch Wind aufkommt.

Mehr lesen: Hier finden Sie die aktuellen Wetteraussichten für die Region.

Rinne mit Schilfbündeln gekennzeichnet

„Diesmal haben wir vor allem den neuen Behinderteneinstieg am Volksbad freigeschnitten”, sagte Felgner. Dieser verfügt über mehrere Edelstahlelemente, die besonders gefährdet sind. Bei Regen sägte ein Mitarbeiter vorsichtig, während ihn ein zweiter absicherte. Ein Anderer schob die dicken Platten per Enterhaken unter das restliche Eis. Die Rinne wurde mit Schilfbündeln gekennzeichnet.

Kurios durch den Winter: Traktor zieht Kinder auf dem Schlitten über verschneite Felder auf Rügen

Frost bis minus 16 Grad hatte die Müritz – den mit 117 Quadratkilometern Fläche größten Binnensee Deutschland – vor etwa zehn Tagen zufrieren lassen. Die Stärke des Eises beträgt 10 bis 20 Zentimeter, auch auf den anderen großen Mecklenburger Oberseen. Noch am Wochenende hatten sich viele Schlittschuhläufer, Eisangler und Eisfreunde an der ungewöhnlichen Wandermöglichkeit erfreut. Nun haben steigende Temperaturen und Regen den vielen Schnee auf dem Eis tauen lassen. Behörden warnen wieder eindringlich vor dem Betreten.

Mehr lesen: Die Kraniche fliegen seit Jahren nicht nicht mehr weit weg. Experten schätzen, dass rund 10.000 Tiere in Deutschland überwintert haben. Die Ersten lassen sich nun in MV beobachten.

zur Homepage