Polizei schnappt Wiederholungstäter
Fahren ohne Führerschein: Nach Urteil wieder straffällig

Der Mann wurde sofort erwischt.
Der Mann wurde sofort erwischt.
NK

Eigentlich sollte man aus Fehlern lernen. Das scheint bei einem Mann anders zu sein. Trotz einer Verurteilung wurde er sofort wieder polizeilich auffällig.

Das hatte sich der 35-jährige VW-Fahrer nicht gut überlegt: Nachdem er am Mittwoch beim Warener Amtsgericht wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verurteilt worden war, stieg er in seinen Wagen und machte sich auf den Weg. Allerdings hatte er wieder keinen Führerschein dabei.

Es kam, wie es kommen musste: Der Mann wurde in der Mozartstraße von der Polizei angehalten und kontrolliert. Als die Beamten bemerkten, dass er seinen Fahrausweis nicht dabei hatte, war für den Mann die Fahrt beendet. Es wurde zudem Strafanzeige erstattet.

Kommentare (1)

...dass unsere zahnlose Justiz hier mal reagiert? Weggesperrt gehört so ein uneinsichtiger, böser Mensch, für einige Jahre!