Hubschraubereinsatz

Fahrer bei Unfall in Groß Gievitz schwer verletzt

An einem Sandweg in der Nähe von Waren (Müritz) ist ein Zusteller gegen einen Baum gekracht. Feuerwehr und Rettungshubschrauber eilten ihm zu Hilfe.
Stephan Radtke Stephan Radtke
Feuerwehr, Krankenwagen und Rettungshubschrauber mussten am Samstagmorgen in Groß Gievitz einen schwer Verletzten aus seinem Auto bergen.Feuerwehr, Krankenwagen und Rettungshubschrauber mussten am Samstagmorgen in Groß Gievitz einen schwer Verletzten aus seinem Auto bergen.
Feuerwehr, Krankenwagen und Rettungshubschrauber mussten am Samstagmorgen in Groß Gievitz einen schwer Verletzten aus seinem Auto bergen. Stephan Radtke
0
SMS
Groß Gievitz.

Schwere Verletzungen zog sich ein Zusteller am Samstagmorgen in der Nähe von Waren (Müritz) zu. Der kleine Transporter wurde gegen 7.30 Uhr völlig deformiert in Groß Gievitz auf dem sandigen Weg zur Ziegelei gefunden. Wie die Polizei mitteilte, war der Fahrer nach rechts von dem Weg abgekommen und gegen einen Baum gekracht.

Die Feuerwehren aus Groß Gievitz, Lansen und Groß Plasten waren mit insgesamt 27 Kameraden im Einsatz, um den Verletzten aus dem Wrack zu befreien. Dies gelang ohne technisches Gerät. Der Mann wurde von einem Rettungsteam und dem Notarzt des Rettungshubschraubers Christoph 48 versorgt und ins Klinikum Neubrandenburg geflogen. Am Fahrzeug entstand laut Polizei Totalschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Wann genau sich der Unfall ereignete und wie es dazu kam, müsse noch ermittelt werden.