GEFAHR AUF DER STRAßE

Fahrrad-Demo für einen Radweg an der B192

Noch gibt es weder einen dreispurigen Ausbau der B 192 noch einen Radweg zwischen Sietow und Penkow. Eine Demo soll das Projekt in Erinnerung bringen.
2015 kamen rund 260 Teilnehmer, um auf der B 192 zwischen Penkow und Sietow für eine Straßen begleitenden Radweg zu
2015 kamen rund 260 Teilnehmer, um auf der B 192 zwischen Penkow und Sietow für eine Straßen begleitenden Radweg zu demonstrieren. Simone Pagenkopf
Penkow.

Radeln für einen Radweg: Die Mitglieder des Unternehmerstammtisches Klostermühlbach kämpfen weiter für den Bau eines Radweges zwischen Sietow und Penkow und organisieren aus diesem Grund eine zweite Fahrraddemo. Sie soll am Sonnabend, 14. September, stattfinden.

„Wir wollen auf keinen Fall, dass dieses wichtige Vorhaben Radweg in Vergessenheit gerät, wir wollen weiter Druck machen. Denn wir brauchen den Radweg entlang der B 192“, sagte Karl-Heinz Latz, Vorsitzender des Unternehmerstammtisches. Bereits 2015 hatte es eine Raddemo mit rund 260 Teilnehmern gegeben. Die Forderung ist damals wie heute die gleiche: Das fehlende etwa fünf Kilometer lange Teilstück zwischen Sietow und Penkow muss endlich gebaut werden.

CDU-Mann Eckhardt Rehberg radelt mit

Von Malchow bis Penkow gibt es längst einen Radweg, von Sietow nach Röbel ebenfalls und von Sietow nach Waren schon lange. Das Radwegenetz wäre mit dem Lückenschluss zwischen Sietow und Penkow komplett und würde Malchow und aucfh das Land Fleesensee mit Röbel und Waren verbinden.

„Gerade jetzt im Sommer ist zu beobachten, wie viele Urlauber auf dem gefährliche Teilstück auf der B 192 fahren. Das ist unverantwortlich“, sagte Latz. Er weiß, dass der Radwegebau an den geplanten dreispurigen Ausbau der B192 zwischen Malchow und Waren gekoppelt ist. „Aber wir haben bislang widersprüchliche Aussagen, wann denn nun tatsächlich gebaut werden soll und wann mit einem Radweg zu rechnen ist“, so Karl-Heinz Latz. Deshalb wollen die Unternehmer das Projekt in Erinnerung bringen und ordentlich Druck machen. „Wir hoffen, dass wieder viele mitradeln“, sagte Latz.

Unterstützung gibt es auch aus dem Bundestag. Denn CDU-Abgeordneter Eckhardt Rehberg hat in dieser Woche bereits seine Teilnahme an der Fahrraddemo am 14. September zugesagt.

Startpunkt ist dieses Mal um 10 Uhr der große Parkplatz am Ortseingang in Malchow nahe der B 192. Von dort radeln die Teilnehmer dann noch bequem auf dem Radweg bis nach Penkow, dann geht es direkt auf der B 192 weiter bis Sietow. Dort erwartet alle Teilnehmer wieder ein Grillfest.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Penkow

Kommende Events in Penkow (Anzeige)

zur Homepage