Die Feuerwehrleute kümmerten sich um die Welpen.
Die Feuerwehrleute kümmerten sich um die Welpen. Susan Ebel
Das Auto war nach dem Unfall nicht mehr fahrtüchtig.
Das Auto war nach dem Unfall nicht mehr fahrtüchtig. Susan Ebel
Autobahn

Feuerwehr rettet Hundewelpen aus Unfallwrack auf der A19

Auf der Autobahn 19 zwischen Röbel und Wittstock wurden zwei Menschen bei einem Unfall verletzt, ihre Hundwelpen hatten mehr Glück.
Röbel

Aus bisher ungeklärter Ursache kam der Fahrer eines BMW am Sonntagabend auf der Autobahn 19 zwischen Röbel und Wittstock rechts von der Fahrbahn ab und touchierte daraufhin rund 80 Meter Leitplanke. Der Fahrer und seine Lebensgefährtin wurden durch den Unfall verletzt und mussten mit Rettungswagen in eine Neuruppiner Klinik gebracht werden.

Tierarzt kümmert sich um die Welpen

Zwei Hundewelpen wurden von der Feuerwehr aus dem Wrack befreit. Sie blieben glücklicherweise unverletzt. Einsatzkräfte der Feuerwehr betreuten die verängstigten Welpen und übergaben sie anschließend der Autobahnpolizei. Ein Tierarzt wird sich jetzt um die Unterbringung der Welpen kümmern.

Feuerwehr leuchtet Unfallstelle aus

Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Vor Ort waren neben den Einsatzkräften der Feuerwehr auch zwei Rettungswagen und ein Notarzt. Die Feuerwehr leuchtete die Unfallstelle aus. Der Verkehr wurde an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

zur Homepage