ARD-ZWEITEILER

Film-Team überrascht die Stadt Waren

Waren kommt 2019 ganz groß raus. Im Sommer wird nämlich der ARD-Zweiteiler ausgestrahlt, der im Heilbad gedreht worden ist. Die Filmcrew möchte sich vorab bei den Einwohnern bedanken - mit einer Uraufführung für 1000 Personen!
Der Australian Shepherd „Käthe”, Hauptdarsteller Christoph Schechinger, Regisseur Phillip Osthus, Produzent Ivo Beck, Kameramann Joachim Hasse und Mariele Millowitsch (von links) am Set in Klink. Foto: NK-Archiv/Malte Schindel
Der Australian Shepherd „Käthe”, Hauptdarsteller Christoph Schechinger, Regisseur Phillip Osthus, Produzent Ivo Beck, Kameramann Joachim Hasse und Mariele Millowitsch (von links) am Set in Klink. Foto: NK-Archiv/Malte Schindel Malte Schindel
Foto: Malte Schindel
Foto: Malte Schindel Malte Schindel
Foto: Malte Schindel
Foto: Malte Schindel Malte Schindel
Hugo Schmidt gehörte zu den über 200 Interessenten, die am Sonnabend zum Casting nach Waren an der Müritz kamen, um mit etwas Glück in einem Film mitzuspielen.  Foto: Petra Konermann
Hugo Schmidt gehörte zu den über 200 Interessenten, die am Sonnabend zum Casting nach Waren an der Müritz kamen, um mit etwas Glück in einem Film mitzuspielen. Foto: Petra Konermann Petra Konermann
Waren.

Schon jetzt ist in ganz Deutschland bekannt, wie schön die Müritzregion ist. Im nächsten Sommer könnten dann noch ein großer Schwung dazu kommen, denn Mitte des Jahres wird an zwei Freitagabenden zur besten Sendezeit der ARD-Zweiteiler „Käthe und ich” ausgestrahlt, der in und um Waren spielt.

Weil sich die Warener als so tolle Gastgeber präsentiert haben und so viel Rücksicht bei den 44 Drehtagen zeigten, möchte sich das Filmteam gern im großen Stil bedanken. Bevor die schönen Szenen im TV zu sehen sind, kommen die Warener vorab schon in den Genuss. „Der Film wird hier uraufgeführt”, verriet jetzt Warenes Bürgermeister Norbert Möller bei der Stadtvertretersitzung.

Hauptdarsteller kommen auch

Weil die Stadt mit einem großen Interesse rechnet, hat man auch die größte Bühne des Heilbads ausgesucht. Der Film soll auf der Freilichtbühne auf dem Mühlenberg laufen. Knapp 1000 Besucher passen auf die Freilichtbühne. Größer geht es nicht und schöner wohl auch kaum. Als Termin ist der Monat Mai angesetzt, sodass die Filmpremiere auch nicht in die Spielzeit der Müritz-Saga fallen wird. Einen konkreten Termin für die Uraufführung konnte Norbert Möller noch nicht nennen, versprach aber, die Warener rechtzeitig zu informieren. Die Hauptdarsteller sollen übrigens auch zur Party nach Waren kommen.

100 Komparsen aus der Müritzregion

Neben den bekannten Fernsehgesichtern von Christoph Schechinger, Mona Pirzad, Mariele Millowitsch, Muriel Baumeister, Ben Braun, Nadja Bobyleva und Zoe Moore, werden sich auch viele Menschen der Region auf der großen Leinwand und später auf dem Fernsehbildschirm wieder finden. Denn rund 100 Komparsen von der Müritz wirkten bei den Dreharbeiten mit. Beim Casting für die Minirollen gab es einen echten Ansturm.

Begeistert von der Region

Ob sich die Filmreihe nach den beiden Ausstrahlungen etabliert, hängt an der Gunst des Publikums. Wenn es nach den Schauspielern und Machern der Serie geht, gibt es bestimmt ein Wiedersehen. Auf Waren als Hauptkulisse der Filmreihe sei die Wahl gefallen, weil die Drehbuchautorin und Mitproduzentin Brigitte Müller mal in der Stadt gewesen sei und von ihrer Schönheit sehr angetan gewesen sei.

Angetan war auch Hauptdarsteller Christoph Schechinger von der Müritz-Region und seinen Bürgern. „Ich war bisher noch nie in Waren. Es gefällt mir fantastisch hier – und das meine ich wirklich so. Wir wurden unglaublich herzlich empfangen. Bekommen immer ein Lächeln geschenkt und stets das Gefühl, willkommen zu sein”, sagte der Schauspieler.

Mariele Millowitsch pflichtete bei. „Ich bin sprachlos, wie schön es hier ist”, sagte die Schauspielerin bei einem Pressetermin während der Dreharbeiten.

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Waren

Kommende Events in Waren

zur Homepage