:

Fischdiebe brechen Kühlkammer auf

In Waren macht diesmal nicht der Kormoran, sondern Einbrecher den Fischern ihren Aal streitig.
In Waren macht diesmal nicht der Kormoran, sondern Einbrecher den Fischern ihren Aal streitig.
Bernd Settnik

Zum dritten Mal innerhalb weniger Wochen wurde in eine Fischerei in Waren eingebrochen. Die Schadenssumme ist mittlerweile fünfstellig.

In der Nacht von Sonntag zu Montag wurde erneut in eine Fischerei in der Straße Am Seeufer in Waren eingebrochen. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei sind bislang unbekannte Täter in eine Kühlkammer gewaltsam eingedrungen und haben aus dieser ca. 30 Kilogramm Aal entwendet. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt.

Das ist bereits der dritte Einbruch in diese Fischerei. Bereits am 31. Juli und am 19. August dieses Jahres wurden durch unbekannte Täter mehrere Kilo Fisch entwendet, wobei bereits ein Schaden von insgesamt ca. 10.000 Euro entstanden ist.

Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Wer auffällige Personen- und Fahrzeugbewegungen im Zusammenhang mit dem Diebstahl beobachtet hat oder Angaben zum Verbleib des Diebesgutes machen kann, melde sich bitte bei der Polizei in Waren unter 03991-176224.

Kommentare (1)

Wird man nicht beim ersten Mal schlau und baut eine Stahltür ein, oder Sprengladung an der Tür an .