Unsere Themenseiten

Hundeattacke

:

Fremder Hund beisst zu

Die Polizei sucht einen Hundehalter.
Die Polizei sucht einen Hundehalter.

Plötzlich steht ein Fremder mit Kampfhund auf dem Grundstück. Das klärende Gespräch führt zu einem Hundebiss.

Am Montagabend gegen 19 Uhr wurde ein 52-jähriger Mann auf seinem Grundstück im Gotthunskamp in Röbel von einem fremden Hund angefallen und in den Bauch gebissen. Der braune Kampfhund war nicht allein unterwegs, sondern an der Leine eines stark alkoholisierten Mannes, der das Grundstück ohne Erlaubnis betreten hatte. Der Eigentümer bat den Mann, sein Grundstück zu verlassen. Als er ein klärendes Gespräch suchte, kam es zu Hundeattacke. Unbeirrt flüchtete der Hundeführer durch das Gartentor in Richtung Müritz-Therme.

Die Polizei ermittelt nun wegen fahrlässigen Körperverletzung und Hausfriedensbruch und bittet auf der Suche nach dem Mann um Hinweise. Er soll zwischen 30 und 35 Jahren alt sein, ca. 1,80 Meter groß, hat kurze dunkelblonde Haare und trug ein Basecap, ein rotkariertes, kurzärmeliges Hemd und eine olivfarbene kurze Hose.

Am Dienstagnachmittag erhielt die Polizei mehrere Anrufe, dass ein Mann mit einem Hund vor einem chinesischen Restaurant in Röbel sitzt und den Hund nicht unter Kontrolle hat. Als die Polizei eintraf, war der Mann schon weg. Wer Hinweise zu dem Täter machen kann, wird gebeten sich bei der Polizei in Röbel unter der Telefonnummer 039931 8480 zu melden.