POLIZEI

Fuchs verliert Beute nach Unfall bei Röbel

Ein Fuchs hatte bei Röbel an der Müritz ein Huhn erbeutet. Der Fang blieb ihm aber nicht allzu lange.
Ein Fuchs hat sein kurz zuvor erbeutetes Huhn bei einem Unfall gleich wieder verloren (Symbolbild).
Ein Fuchs hat sein kurz zuvor erbeutetes Huhn bei einem Unfall gleich wieder verloren (Symbolbild). Bernd Wüstneck
Röbel.

Seine Beute ist ein Fuchs in der Nacht zum Mittwoch bei einem Unfall auf der Landstraße 24 zwischen Wittstock und Röbel losgeworden. Das Tier hatte offenbar bei einem Beutezug auf einer Hühnerfarm bei Neukrug einem Ortsteil von Wredenhagen ein Huhn erbeutet, wie die Polizei berichtet.

Der Fuchs näherte sich dann mit dem Huhn im Maul der späteren Unfallstelle. Das Gewicht der Beute behinderte den Fuchs allerdings offensichtlich beim Überqueren der Straße. Hier kam es gegen 22.30 Uhr zu einem Zusammenstoß mit dem Pkw eines 33-jährigen Deutschen aus Röbel, der unverletzt blieb. An seinem Pkw entstand laut Polizei nach dem Zusammenstoß mit Huhn und Fuchs ein Schaden von 1000 Euro. Der Fuchs flüchtete demnach nach der Kollision in unbekannte Richtung, ließ aber das erbeutete Huhn zurück.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Röbel

Kommende Events in Röbel (Anzeige)

zur Homepage