NACH DEM FLUGZEUGABSTURZ

Fußballturnier soll in Nossentiner Hütte für Normalität sorgen

Auf dem Fußballplatz waren nach dem Absturz zweier Eurofighter noch Wrackteile gefunden worden. Ein lange geplantes Turnier soll nun dennoch stattfinden.
dpa
Der Sportpark in Nossentiner Hütte war nach den Abstürzen wegen verstreuter Wrackteile noch gesperrt. Am Wochenenende soll dort nun Fußball gespielt werden.
Der Sportpark in Nossentiner Hütte war nach den Abstürzen wegen verstreuter Wrackteile noch gesperrt. Am Wochenenende soll dort nun Fußball gespielt werden. Petra Konermann
Nossentiner Hütte.

Ein Landes-Fußballturnier in der Kategorie „Alte Herren“ soll nach dem Flugzeugabsturz wieder für mehr Normalität in dem zu großen Teilen gesperrten Dorf Nossentiner Hütte (Mecklenburgische Seenplatte) sorgen. Zu dem seit länger geplanten Turnier kommen an diesem Samstag zwölf Mannschaften aus den sechs Kreisen in das Dorf, wie der Manager des örtlichen Fußballvereins, Hartwig Kurth, am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur sagte.

Unterstützung dafür habe auch Regierungschefin Manuela Schwesig (SPD) bei ihrem Besuch am Dienstag signalisiert. Die Unglücksmaschinen waren westlich und östlich des Dorfes abgestürzt. Die mehr als 600 Bewohner müssen derzeit ausgedehnte Sperrungen von Straßen und Waldwegen ertragen, wie Bürgermeisterin Birgit Kurth erläuterte, die Ehefrau des Fußballmanagers.

Dazu komme, dass vielen Bewohnern immer mehr klar werde, wie knapp der Ort an einer Katastrophe vorbeigeschrammt sei. „Die Leute sind traumatisiert.“ Auf dem Sportplatz und bei der Kita waren Flugzeugwrackteile gefunden worden.

Das Fußballgelände in Nossentiner Hütte war nach zwei Tagen Sperrung wieder freigegeben worden. Der Ort bei Malchow hat noch zwei eigene Fußballmännermannschaften, was für Dörfer im Nordosten sehr selten ist.

zur Homepage