RETTUNGSWAGEN IM EINSATZ

Fußgänger und Radlerin in Waren verletzt

Bei zwei Unfällen kurz nacheinander wurden ein Mann und eine Frau verletzt. Unaufmerksamkeit war in beiden Fälle die Ursache.
Petra Konermann Petra Konermann
Meldungen der Polizei zu Unfällen und Diebstählen in Mecklenburg-Vorpommern
Meldungen der Polizei zu Unfällen und Diebstählen in Mecklenburg-Vorpommern
Waren.

Leichte Verletzungen zog sich am Mittwoch in Waren ein Fußgänger zu, nachdem er gegen 15.20 Uhr in der Friedensstraße mit einem Radfahrer zusammengestoßen war. Der Radler hatte auf das Handy geschaut und den Fußgänger laut Polizei nicht bemerkt. Der Fußgänger musste mit dem Rettungswagen ins Müritz-Klinikum gebracht werden.

Kurz danach, gegen 16 Uhr, wurde eine Radfahrerin ebenfalls leicht verletzt, als sie in Waren auf der Warendorfer Straße mit einem Auto zusammenstieß. Unmittelbar vor der Einfahrt zum Existenzgründerzentrums wollte die Radfahrerin die Fahrbahnseite wechseln. Ein Transporter bog in diesem Moment nach rechts in die Warendorfer Straße in Richtung Röbeler Chaussee ein. Dabei übersah er die Radfahrerin. Sie wurde ebenfalls mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Bei dem Unfall entstand laut Polizei ein Schaden von rund 600 Euro.

StadtLandKlassik - Konzert in Waren

zur Homepage