Die traditionelle Gänseverlosung wird in diesem Jahr anders ablaufen.
Die traditionelle Gänseverlosung wird in diesem Jahr anders ablaufen. Susann Salzmann
Warener Weihnachtsbrauch

„Gans anders” läuft die Verlosung an der Müritz im Corona-Jahr

Der Warener Innenstadtverein hat eine Idee, wie die traditionelle Gänseverlosung trotzdem stattfinden kann.
Waren

Die traditionelle Gänseverlosung ist mittlerweile ein Warener Weihnachtsbrauch und gehört zu den Highlights des Weihnachtsmarktes an der Müritz. Weil der wegen Corona abgesagt wurde, stand auch die 21. Verlosung der Gänse auf der Kippe. Doch Claudia Bergmann, die Vorsitzende des Warener Innenstadtvereins, der den Weihnachtsmarkt gerne zum 8. Mal ausgerichtet hätte, gibt Entwarnung. Die Verlosung wird es geben, aber „Gans anders“.

Lesen Sie auch: Lotto-Spieler aus MV gewinnt 5 Millionen Euro

Weihnachtsmann auf dem Traktor unterwegs

Viele Firmen und Einzelpersonen waren wieder bereit, 100 Gänse für die Verlosung und 20 Gänse für wohltätige Zwecke zu spendieren. „Am 11. Dezember fährt der Weihnachtsmann zusammen mit einem Engel auf einem alten Traktor durch die Stadt. Da kann man die Zettel abgeben. Am Sonntag werden die Gewinner gezogen, die sich ihre Gänse dann bei Famila abholen können, wo sie tiefgekühlt bleiben“, erklärt Claudia Bergmann. Die Namen der Gewinner werden gleich am Sonntag auf nordkurier.de veröffentlicht und am Montag in der gedruckten Ausgabe des Nordkurier.

Erst Einkauf, dann Los

Die Teilnehmerkarten für die Verlosung liegen seit ein paar Tagen in den Geschäften aus, die sich an der Aktion beteiligen. In den Lostopf kommen nur Karten mit zwei Stempeln. Die erhält man, wenn man in zwei verschiedenen Geschäften jeweils für mindestens 12,50 Euro eingekauft hat.

zur Homepage