GAS AUSGETRETEN

Gasleck in Warener Hauptleitung gefunden - Sperrung an der B192

In Waren wurde ein Gasleck in einer Hauptleitung gefunden. Die Reparatur direkt an der B192 wird mehrere Tage dauern und eine Sperrung zur Folge haben.
Andreas Segeth Andreas Segeth
Am Montag wird das defekte Rohrstück ausgewechselt.
Am Montag wird das defekte Rohrstück ausgewechselt. Ingmar Nehls
Waren.

Bei der jährlichen routinemäßigen Überprüfung des Gasnetzes haben Mitarbeiter der Warener Stadtwerke in der Hauptleitung unter dem Kreuzungsbereich am Friedrich-Engels-Platz – kommend aus der Mozartstraße – ein Gasleck festgestellt.

Leck provisorisch abgedichtet

Die Mitarbeiter haben laut einer Mitteilung der Stadtwerke sofort die Straße geöffnet und mit der Überprüfung und dem Suchen des Gasaustritts begonnen. Das Leck wurde gefunden und ist provisorisch abgedichtet. Für die Anwohner soll keine Gefahr bestehen, heißt es seitens der Stadtwerke.

Man werde prüfen, ob es noch weitere Leckstellen gibt, da die Rohrleitung schon sehr alt ist. Bei der Stadtverwaltung sei eine Sperrung beantragt, da die Reparatur mehrere Tage in Anspruch nehmen wird.

Die Umleitungsschilder werden durch eine separate Firma umgehend aufgestellt. Am Montag, dem 26. August, werde man mit der Reparatur der Leitung durch Auswechseln eines defektes Rohrstückes beginnen. Man werde alles dafür tun, dass der Schaden schnell behoben wird. Der Verkehr auf der B192 wird ungehindert an der Baustelle vorbeirollen können, nur ein Abbiegen in die Mozartstraße wird dann nicht möglich sein.

StadtLandKlassik - Konzert in Waren

zur Homepage