Hafen an der Müritz

Grüne wollen Ausbau der Steinmole aufschieben

Bei der Steinmole droht eine Kostenexplosion. Zudem ist unklar, ob das Land auch bei deutlich höheren Kosten mit 90 Prozent Förderung im Boot bleibt.
Die Steinmole rückt in den Mittelpunkt der Diskussionen.
Die Steinmole rückt in den Mittelpunkt der Diskussionen. Stephan Radtke
Waren

Die Grünen wollen bei der Warener Steinmole die Reißleine ziehen. Wie die Fraktionsvorsitzende Jutta Gerkan beim Finanzausschuss am Donnerstagabend sagte, müsse man nach aktuellem Planungsstand davon ausgehen, dass die Kosten für das Projekt völlig aus dem Ruder laufen. Darum sei es aus Sicht der Grünen ratsam, die weiteren Vorbereitungen des Projektes zurückzustellen, um die Kosten zu reduzieren und die Höhe der vom Land in Aussicht gestellten Fördermittel zu klären.

„Die 90 prozentige Förderung ist...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu exklusiven News, Hintergründen und Kommentaren aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Lesen Sie unsere Nachrichten mit weniger Werbung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Waren

zur Homepage