DREISTER DIEBSTAHL

Gusseiserne Bänke in Penzlin geklaut

Wer hat drei schwere Sitzbänke an der Seepromenade in Penzlin gestohlen? Die Stadt erstattete Anzeige bei der Polizei und hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung.
Susann Salzmann Susann Salzmann
Drei dieser Bänke an der Penzliner Seepromenade sind verschwunden.
Drei dieser Bänke an der Penzliner Seepromenade sind verschwunden. Stadt Penzlin
Penzlin.

An Dreistigkeit kaum mehr zu überbieten: Drei von vier hölzernen Sitzbänken an der Penzliner Badestelle an der Seepromenade verschwanden in den vergangenen zwei Tagen. Penzlins Bürgermeister Sven Flechner (WPL) schätzte den Schaden auf rund 3000 Euro.

Skurril: Mit einfachem „Wegtragen” konnten die Unbekannten die Tat nicht begehen. Die Diebe mussten besser organisiert gewesen sein, denn die etwa zehn Jahre alten Sitzmöglichkeiten verfügen allesamt über ein gusseisernes Gestell, das wiederum im Boden verankert war. Bei Reinigungsarbeiten am Montag standen die Bänke noch an Ort und Stelle. Die Stadt hofft nun auf Zeugen, die Hinweise zur Tat geben können.

Es sei nicht das erste Mal, dass Sitzbänke fehlten, so Flechner. Erst im Frühjahr sei eine Bank regelrecht aus dem Fundament gerissen worden. Nicht selten seien die Bänke auch im Rahmen eines geschmacklosen Scherzes woanders hintransportiert worden – etwa in den Schilfgürtel des angrenzenden Sees. Die bekannten Stellen wurden bereits abgesucht – jedoch vergeblich.

zur Homepage

Kommentare (1)

Vielleicht wollte derTäter nur neue Latten anbringen oder neue Farbe aufbringen. Vielleicht stehen sie oben am bekannten Baum auf dem Aussichtspunkt, aber da geht keiner der Stadt hin.....