:

Hakenkreuze am Wahltag

In der Nacht zur Bundestagswahl haben unbekannte Täter verfassungswidrige Hakenkreuze auf Wände in Rechlin gesprüht.

Die Polizei sucht Zeugen für den nächtlichen Vorfall in Rechlin.
NK Die Polizei sucht Zeugen für den nächtlichen Vorfall in Rechlin.

Gegen 1.10 Uhr hatte die Polizei Graffitischmierereien an einem Imbiss in der Müritzstraße festgestellt. Der oder die unbekannten Täter sprühten zehn Hakenkreuze auf die Gebäudewände. Die Symbole wurden in den Farben Rot, Gold und Schwarz aufgetragen. Zusätzlich wurde das Wort „Hansa” aufgesprüht. Der Schaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. Der Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion Neubrandenburg übernimmt die Ermittlungen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Sachbeschädigung.

Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich an die Einsatzleitstelle Neubrandenburg unter 0395/5582-2224, die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de oder aber jede andere Polizeidienststelle zu wenden.