Kommunalwahl
Wie sieht Warens Zukunft aus?

Am 26. Mai sind Kommunalwahlen.
Am 26. Mai sind Kommunalwahlen.
Bernd Weissbrod

Der Nordkurier lädt am Mittwoch zu einer öffentlichen Podiumsdiskussion über aktuelle Themen der Warener Stadtpolitik ein.

Falls Sie in Waren wohnen und noch nicht so ganz genau wissen, wem Sie bei der Kommunalwahl Ihre Stimme geben sollen oder sich doch schon sicher sind, sich aber auch mal andere Standpunkte anhören möchten, dann sind Sie am Mittwoch beim öffentlichen Wahlforum des Nordkurier genau richtig.

Zu besprechen gibt es genug: Was kann man gegen die Wohnungsnot ausrichten? Wie weiter mit der Ortsumgehung? Braucht die Stadt den Aqua Regia Park? Haben wir zu viele Ferienwohnungen? Wie sieht die Zukunft der Schulen aus? Hat die Stadt zu wenig Parkplätze? Und und und...

Saalmikrofon steht zur Verfügung

Wir haben Vertreter jener Parteien eingeladen, die gute Chancen haben, in den kommenden vier Jahren die Stadtpolitik entscheidend mitzugestalten, und wollen ihnen heute auf den Zahn fühlen. Die Möglichkeit haben Sie, liebe Leserinnen und Leser, am Saalmikrofon natürlich auch.

Zugesagt haben René Drühl (CDU), Rüdiger Prehn (Linke), Volker Seemann (SPD), Jutta Gerkan (Grüne), Toralf Schnur (FDP), Olaf Gaulke (MUG) und Frank Müller (AfD). Moderiert wird die Veranstaltung durch Redaktionsleiter Andreas Segeth.

Wir freuen uns auf eine muntere Diskussion über aktuelle Themen der Warener Stadtpolitik. Los geht es um 17 Uhr im Multimedia-Raum der Warener Friedrich-Dethloff-Schule, Kirschenweg 2 (3. Etage, es gibt einen Fahrstuhl).