Stadtmühle Malchow

Historische Mühlen in ganz MV öffnen ihre Türen

Eigentlich war der Mühlentag schon für Pfingsten geplant. Wegen Corona kann er erst jetzt stattfinden. Neun Mühlen lassen seltene Einblicke zu.
dpa
Auch 2018 wurde der Mühlentag in Malchow gefeiert.
Auch 2018 wurde der Mühlentag in Malchow gefeiert. NK-Archiv / S. Radtke
Malchow

In Mecklenburg-Vorpommern öffnen an diesem Sonntag neun historische Wind-, Wasser- und Motormühlen ihre Türen für Besucher. Anlass ist der im Zuge der Corona-Beschränkungen von Pfingsten auf den 12. September verschobene Deutsche Mühlentag, wie der Mühlenverein Mecklenburg-Vorpommern am Dienstag mitteilte.

Zu den selten geöffneten Mühlen zählen dabei die Wassermühlen in Rüting (Nordwestmecklenburg) und Roidin bei Utzedel (Mecklenburgische Seenplatte), die Motormühle Bretwisch (Vorpommern-Rügen) und die Holländermühle Kröpelin bei Rostock.

Auch Stadtmühle Malchow dabei

Der Erhalt der historischen Bau- und Technikdenkmäler sei sehr kompliziert, erläuterte der Landesvorsitzende des Mühlenvereins, Jan Bauditz. Es würden Sanierungen der äußeren Bauhülle gefördert, doch bei Erhalt oder Wiederinbetriebnahme der historischen Technik fehle es an Unterstützung. In Mecklenburg-Vorpommern gibt es rund 270 Mühlenstandorte, wovon noch 90 Mühlen unter Denkmalschutz stehen.

Der Mühlenverein vertritt die Interessen von engagierten Mühlenbesitzern. Zu den bekannteren Mühlen beim diesjährigen Mühlentag zählen die Bockwindmühlen Klockenhagen bei Rostock, Pudagla auf Usedom und Greifswald-Eldena sowie die Stadtmühle Malchow (Mecklenburgische Seenplatte).

 

Der Usedom-Newsletter vom Nordkurier für Urlauber

Endlich wieder Usedom! Erhalten Sie Ausflugstipps, Genusstipps und Aktivitäten für Ihren Urlaub in dem kostenfreien Newsletter des Nordkurier per E-Mail. Alle ein- bis zwei Wochen schicken wir Ihnen Ihre Dosis "Usedom" ins E-Mail-Postfach. Jetzt kostenfrei anmelden.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Malchow

zur Homepage