Blick auf den idyllisch gelegenen Gutshof Woldzegarten mit dem davor liegenden Rondell. Es gibt Interessenten für das Obj
Blick auf den idyllisch gelegenen Gutshof Woldzegarten mit dem davor liegenden Rondell. Es gibt Interessenten für das Objekt. Susann Salzmann
Tourismus

Hotelensemble nahe der Müritz schon fast verkauft

Der liebevoll sanierte Gutshof Woldzegarten fällt nach dem Auszug der Betreiber womöglich doch nicht in einen Dornröschenschlaf. Es gibt Interssenten für das Objekt.
Waren

Der Gutshof Woldzegarten, ein Anziehungspunkt für Urlauber und Einheimische mit Hotel, Restaurant und Veranstaltungsräumen etwa für Hochzeiten wurde zum Jahresende stillgelegt. 17 Mitarbeitern sowie zwei Azubis wurde gekündigt. Trotz der Herausforderungen, die sich durch Pandemie und Fachkräftemangel für Hoteliers und Gastronomen derzeit stellen, gibt es für den Gutshof nun offenbar eine Perspektive. Es gab und gibt einige Interessenten, sagte Maike Sidik, Tochter des Inhabers Dr. Wolfgang Droll. Ein Verkauf des Objektes stünde sogar kurz bevor.

Zum Thema: So endet eine Gutshof-Ära an der Müritz – und wie geht es weiter?

Verbindliche Gespräche

„Mit einem Interessenten haben wir bereits verbindliche Gespräche geführt und der Verkauf ist nun fast besiegelt“, so Sidik weiter. Um wen es sich bei dem potenziellen Käufer handelt und ob dieser aus der Region kommt, ließ Sidik offen.

Lesen Sie auch: Zwischen zwei Seen entsteht an der Müritz ein neues Hotel

Berliner sanierte das Denkmalensemble

Der Berliner Psychiater Wolfgang Droll erwarb das denkmalgeschützte Ensemble 1996 und sanierte es mithilfe von Förder- und Eigenmitteln. In 21 Jahren zog das Ensemble rund 200 000 Gäste an. Durch Corona und das Alter des Inhabers als Förderer des Gutshofes entschloss sich die Familie im November zur Aufgabe.

zur Homepage