NACH DROGENRAZZIA

Im Drogenprozess wird bald ein Urteil erwartet

Ein letzter Zeuge hat im Prozess um eine Drogenbande aus der Müritzregion vor dem Neubrandenburger Landgericht ausgesagt –ein ehemaliger Richter.
Petra Konermann Petra Konermann
Die Polizei hatte auf dem Grundstück des Angeklagten jede Menge Drogen gefunden.
Die Polizei hatte auf dem Grundstück des Angeklagten jede Menge Drogen gefunden. Polizei
2
SMS
Neubrandenburg.

Die Beweisaufnahme im Prozess wegen Drogenhandels gegen einen 30-jährigen Mann aus Waren wurde am Mittwoch vor dem Landgericht Neubrandenburg abgeschlossen. Das bestätigte Christian Weidlich, Richter und Pressesprecher des Landgerichtes, gegenüber dem Nordkurier.

Gehört wurde ein letzter Zeuge. Der war als Richter an dem vorangegangenen Prozess beteiligt, in dem bereits andere Mitglieder der Drogenbande verurteilt worden waren. Bei der Zeugenaussage des ehemaligen Richters, der nun als Staatsanwalt tätig ist, sei es um die grundlegenden Aussagen der verurteilten Bandenmitglieder gegangen, so Weidlich. Auch dabei sei der Name des nun Angeklagten öfter gefallen.

Am nächsten Verhandlungstag sind Plädoyers geplant

Bei der Zeugenaussage am Mittwoch stand ebenfalls die Frage im Mittelpunkt, ob sich der angeklagte Warener wissentlich an dem kriminellen Drogennetzwerk beteiligt habe oder ob der 30-jährige, wie er an vorangegangenen Verhandlungstagen erklärte, nichts von den Drogengeschäften seines Kumpels, dem Anführer der Bande, gewusst habe.

Die Bande war bei einer Großrazzia im Juni 2018 aufgeflogen, bei der auch auf dem Grundstück, auf dem der Angeklagte lebte, rund ein Kilo Marihuana gefunden worden war. Der Warener sitzt bereits seit zehn Monaten in Untersuchungshaft und hatte beteuert, nur gelegentlich Nachrichten für seinen besten Freund übermittelt zu haben.

Ob das Gericht dem Glauben schenkt, das wird der nächste Verhandlungstag am 5. April zeigen. Dann sind die Plädoyers von Staatsanwaltschaft und Verteidigung geplant. „Nach jetzigem Stand ist davon auszugehen, dass an diesem Tag auch ein Urteil gefällt“, so Richter Christian Weidlich.

zur Homepage
Unser Sommerhit: Nordkurier digital + gratis Tablet