DEMONSTRATION

Initiative protestiert gegen großen Windpark in Schwarz

Pläne für einen Windpark im Süden des Landes haben einen Sturm der Entrüstung ausgelöst. Eine Bürgerinitiative demonstriert für Erhalt von Natur und Tourismus.
Mirko Hertrich Mirko Hertrich
Mehrere Mitglieder der im Sommer gegründeten Bürgeriniative aus Schwarz protestierten in Neubrandenburg gegen m&ouml
Mehrere Mitglieder der im Sommer gegründeten Bürgeriniative aus Schwarz protestierten in Neubrandenburg gegen mögliche Pläne für einen großen Windpark vor ihrer Haustüre. Mirko Hertrich
Neubrandenburg.

Bürger aus dem Südzipfel des Kreises hat ihren Protest gegen Pläne für ein neues Windenergiefeld bei Schwarz auf die Straße in Neubrandenburg getragen. Gut zehn Mitglieder der Bürgerinitiative „Keine Windräder zwischen Schwarz und Buschhof” protestierten am Montag vor dem Haus der Kultur und Bildung (HKB), wo eine Sitzung des Regionalen Planungsverbands Mecklenburgische Seenplatte stattfand. Die Demonstranten hielten Schilder in die Höhe mit Aufschriften wie „Wir verzichten gerne auf eure Planung eines Windparks in unser Region/Eignungsgebiet 19”. Andere trugen Plakate, auf denen durchgestrichene Windräder zu sehen waren.

In der Fortschreibung des Regionalen Raumentwicklungsprogramms ist eine 144 Hektar große Fläche zwischen Buschhof und Schwarz als Windeignungsgebiet 19 ausgewiesen. Die Sprecherin und Vorsitzende der neuen Bürgerinitiative, Anette Schlumbach, kritisierte, die möglichen Pläne als „absoluten Schwachsinn.” Es gebe zum einen bislang keine ausreichenden Trassen, um die erzeugte Energie zu den Abnehmern nach Süddeutschland zu transportieren. Sie monierte auch, dass durch einen großen Windpark die Natur in der Region beeinträchtigt werde und der naturnahe Tourismus dort Schaden nehmen könnte. Dieser sei das „wirtschaftliche Standbein” der Region.

Mitglieder der Initiative, die nach eigenen Angaben 300 Mitglieder hat, unterstrichen, sie seien nicht generell gegen Windenergie. Sie lehnten aber große industrielle Windparks ab. Vielmehr seien regionale Lösungen notwendig, bei denen die betroffenen Bürger mit einbezogen werden sollten.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage