BÄUME GEFÄLLT

Jugendliche kappen junge Bäume

88 geköpfte Bäume – das ist die Bilanz einer Tat, die aus Langeweile geschah. Konsequenzen? Keine! Das möchte die Stadt Penzlin so nicht hinnehmen. So billig sollen die Verursacher nicht davon kommen.
Susann Salzmann Susann Salzmann
Nicht mehr zu retten sind diese Bäume.
Nicht mehr zu retten sind diese Bäume. Monika Jacobs
Sven Flechner.
Sven Flechner. Ingmar Nehls
Allein am Radweg zwischen Mallin und Penzlin wurden 69 junge Bäume illegal gefällt.
Allein am Radweg zwischen Mallin und Penzlin wurden 69 junge Bäume illegal gefällt. Daniela Melz
Penzliner Land.

Knapp zwei Jahre musste Penzlin auf ein Urteil gegen zwei damals 15- und 17-jährige Jugendlichen warten, die im November und Dezember 2017 knapp 90 Bäume zwischen Mallin und Passentin köpften. Das Motiv: Langeweile. Ein Gutachter ermittelte, dass der Schaden durch die Untat bei rund 70 000 Euro liege.

Schadenersatz soll geltend gemacht werden

Bisher hat das Penzliner Land von den verurteilten jungen Männern keinen einzigen Cent gesehen. Das aber soll sich ändern. Das Penzliner Land möchte nicht (vollständig) auf dem Schaden sitzen bleiben. Deshalb versuchen Penzlins Bürgermeister Sven Flechner (WPL) und vermutlich auch die Gemeinde Kuckssee, in einem zivilgerichtlichen Verfahren weiterzukommen. In diesem soll Schadensersatz für die geschädigten Bäume geltend gemacht werden.

Neue Setzlinge sind teuer. Eine Handvoll kosten knapp 1000 Euro. Ob sich die Höhe des Schadensersatzes allerdings auf 70 000 Euro beläuft, ist unklar. Immerhin seien laut Penzlins Hauptamtsleiter Mirko Meinhart einige der geschädigten Bäume an den Schnittstellen wieder ausgetrieben. Ohne Frage ein Mehraufwand – und dabei sei noch vollkommen fraglich, inwieweit die Bäume perspektivisch zu retten seien.

„Wie ich auch von unserem Anwalt erfahren habe, sollen gegen den Beschluss des Amtsgerichts keine Rechtsmittel möglich sein“, verweist Flechner auf eine fehlende Möglichkeit der Stadt, gegen das Urteil mit der Arbeitsauflage etwa Revision einzulegen. Die Jugendgerichtshilfe des Landkreises werde im Übrigen die Ableistung der gemeinnützigen Stunden koordinieren und sicherstellen.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Penzliner Land

zur Homepage