POLIZEI SUCHT ZEUGEN

Kameras im Wert von 12.000 Euro gestohlen

Bei den Naturfototagen in Waren drehten sich einige Kurse um die neuesten Kameras. Darauf hatten es einige Gäste ganz besonders abgesehen. Es gibt eine Täterbeschreibung.
Nadine Schuldt Nadine Schuldt
Es gibt eine genaue Täterbeschreibung.
Es gibt eine genaue Täterbeschreibung. Nordkurier
Waren.

Bei den Norddeutschen Naturfototagen im Warener Bürgersaal sind am Sonnabend, 24. März, drei hochwertige Kameras sowie die dazugehörigen Objektive gestohlen worden. Wie die Polizei mitteilte, habe sich der Diebstahl während der öffentlichen Veranstaltung in der Zeit von 15 bis 15.30 Uhr ereignet.

Bei dem Diebesgut handele es sich um zwei Digitalkameras der Marke Canon vom Typ EOS mit dazugehörigem Objektiv sowie um eine Digitalkamera der Marke Panasonic Lumix mit dazugehörigem Objektiv. Die Kameras waren an einem Stand kurzzeitig unbeaufsichtigt gelassen, heißt es von der Polizei. Der Gesamtschaden beträgt satte 12.000 Euro.

Als der Diebstahl bemerkt worden war, wurde die Polizei umgehend alarmiert. Die Beamten führten noch am selben Nachmittag Zeugenbefragungen durch. Dadurch ergeben sich Hinweise auf ein verdächtiges, älteres Paar.

Polizei bittet um Mithilfe

So soll die Frau etwa 1,65 Meter groß, schlank, schwarzhaarig und von asiatischer Herkunft gewesen sein. Sie solle zudem auffallend viele Goldketten und Goldringe getragen haben. Der Mann war ebenfalls schlank, schwarzhaarig und von asiatischer Herkunft. Seine Körpergröße beträgt etwa 1,70 Meter. Er solle auffallend blaue Lederschuhe getragen haben.

Wie die Polizei weiter mitteilt, sollen sich die beiden Personen mit einem grauen Fiat 500 in unbekannte Richtung entfernt haben.

Die Polizei bittet nun um Mithilfe: Wer Hinweise zu den Personen oder zum Verbleib der gestohlenen Kameras geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei in Waren unter 03991/1760 zu melden.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Waren

zur Homepage