INFOVERANSTALTUNG

Klinker wollen andere Variante der Ortsumgehung

Der Saal in Klink war pickepackevoll. Das Thema Ortsumgehung bewegt die Klinker. Und sie haben eine klare Meinung.
Nadine Schuldt Nadine Schuldt
Der Saal in Klink war prall gefüllt.
Der Saal in Klink war prall gefüllt.
Klink.

Das Thema Ortsumgehung bewegt die Klinker. Zu einer Info-Veranstaltung am Montag im Sportlerheim erschienen etwa 150 Leute. Bei der Versammlung wurden Vor- und Nachteile der Varianten 1 und 4 ausgetauscht.

Die erste Option beinhaltet einen Einschluss Sembzins. Die Variante 4 lässt Sembzin außen vor. Zudem müsste die B192 auf rund 200 Meter nach dem Ortsausgangsschild in Richtung Sietow zurück gebaut werden. Somit würde Klink zum Sackgassen-Dorf.

Klarer Tenor: Die Besucher sprachen sich für Variante 1 aus. Sie lehnen die Sackgassen-Variante ab, weil sie einen Rückschritt für das Dorf befürchten. Mehrere Leute wollten noch am Abend eine Unterschriftensammlung initiieren.

zur Homepage
Unser Sommerhit: Nordkurier digital + gratis Tablet