An der kurzen Leine

Kontrolldruck auf Norbert Möller steigt

Bisher wurden die Warener Stadtpolitiker nur bei Ausgaben ab 5000 Euro mit einbezogen. Alles, was darunter lag, entzog sich ihrer Kenntnis. Das soll sich nun ändern.
Norbert Möller, Bürgermeister von Waren, kann bislang über Ausgaben unter 5000 Euro allein entscheiden. Foto: I
Norbert Möller, Bürgermeister von Waren, kann bislang über Ausgaben unter 5000 Euro allein entscheiden. Ingmar Nehls
Waren

Warens Bürgermeister Norbert Möller (SPD) kommt an die kurze Leine. Denn Stadtvertreter Toralf Schnur (FDP/MUG) fordert mehr Kontrolle und Transparenz bei den Ausgaben der Warener Stadtverwaltung. In der Hauptsatzung der Stadt Waren ist geregelt, dass der Hauptausschuss bei Ausgaben oberhalb der Wertgrenze von 5000 Euro zustimmen muss. Alles, was darunter...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu exklusiven News, Hintergründen und Kommentaren aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Lesen Sie unsere Nachrichten mit weniger Werbung
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Waren

zur Homepage