UNFALL AN A19

Kran noch ausgefahren – Laster kracht in Autobahnbrücke

Das passiert, wenn man vergisst, den Ladekran auf einem Holz-Laster nicht einzufahren: An Brücken kracht’s dann ordentlich. So geschehen am Freitag an der A19.
Dieser Holzlaster war in den Unfall involviert.
Dieser Holzlaster war in den Unfall involviert. Susan Ebel
Die A19-Brücke über der Kreisstraße ist durch den Unfall beschädigt worden.
Die A19-Brücke über der Kreisstraße ist durch den Unfall beschädigt worden. Susan Ebel
Wie groß der Schaden an der Brücke genau ist, konnte am Freitag noch nicht genau beziffert werden.
Wie groß der Schaden an der Brücke genau ist, konnte am Freitag noch nicht genau beziffert werden. Nonstopnews Müritz
Röbel ·

Am Freitagvormittag kam es auf der Kreisstraße 11 zu einem Verkehrsunfall. Ein Lkw mit Auflieger fuhr gegen eine Autobahnbrücke der Autobahn A19.

Wie die Polizei mitteilte, handelte es sich um einen Holzlaster mit ausgefahrenem Ladekran. Der 31-jährige Fahrer hatte vergessen, den Kran einzufahren, so dass es zu dem Zusammenstoß mit der Brücke kam.

Dabei wurde der Fahrer verletzt. Zur weiteren medizinischen Beobachtung wurde er in das Krankenhaus nach Plau am See gebracht.

Sachschaden auf rund 20.000 Euro geschätzt

Die an der Brücke entstandenen Schäden werden von einem Prüfingenieur auf sicherheitsrelevante Mängel untersucht. Aktuell gibt es keine Auswirkungen auf den Straßenverkehr.

Der beschädigte Lastkraftwagen ist nicht mehr fahrtüchtig und muss geborgen werden. Der entstandene Sachschaden wird auf eine Höhe von mindestens 20.000 Euro geschätzt. Dabei handelt es sich hauptsächlich um den Schaden am Fahrzeug, Brückenschäden sind nicht berücksichtigt.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Röbel

zur Homepage