GARTENABFALL

Kreis prüft kostenfreie Grünschnitt-Entsorgung

Im alten Müritzkreis konnten Bürger im März und Oktober kostenlos Grünschnitt entsorgen. Nun soll das Thema für den Großkreis geprüft werden.
Im März und Oktober fällt in den Gärten am meisten Grünschnitt an. Um an der Seenplatte die üblichen Gartenfeuer einzudämmen, hat jetzt ein SPD-Kreistagsabgeordneter eine neue/alte Idee.
Im März und Oktober fällt in den Gärten am meisten Grünschnitt an. Um an der Seenplatte die üblichen Gartenfeuer einzudämmen, hat jetzt ein SPD-Kreistagsabgeordneter eine neue/alte Idee. Patrick Pleul
Waren.

Die Kreisverwaltung wird sich in diesem Jahr mit der Idee befassen, die Entsorgung von Grünschnitt für alle Bürger kostenfrei – beziehungsweise ohne Extrakosten – zu gestalten. Angeregt hat dies das Kreistagsmitglied Heiner Müller (SPD) aus Röbel bei der jüngsten Sitzung des Kreis-Wirtschaftsausschusses. Anlass für seinen Vorstoß ist der derzeit viel diskutierte Plan eines gesetzlichen Verbots des Verbrennens von Gartenabfällen in allen Kur- und Erholungsorten. Er fürchtet, dass viele Gärtner trotzdem...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu allen Nachrichten aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Exklusive News, Hintergründe und Kommentare
  • Monatlich kündbar
  • Zahlen Sie einfach und sicher mit SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Waren

Kommende Events in Waren (Anzeige)

zur Homepage