Am Mittwoch gab es bereits einen Impftag in Malchin. In den nächsten Tagen finden diese in Waren (Müritz), Röbe
Am Mittwoch gab es bereits einen Impftag in Malchin. In den nächsten Tagen finden diese in Waren (Müritz), Röbel, Neustrelitz und Woldegk statt. Eckhard Kruse
Corona-Pandemie

Kurzfristig Sonderimpftage im Kreis Seenplatte angesetzt

Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte richtet am Donnerstag und am Freitag Astrazeneca-Impftage aus. Termine müssen dafür nicht vereinbart werden.
Waren

Wer sich gegen das Coronavirus impfen lassen möchte, hat dazu in den kommenden Tagen im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte Gelegenheit. Wie die Kreisverwaltung mitteilte, steht das Impfzentrum in Waren im Regionalen Beruflichen Bildungszentrum Müritz dafür zur Verfügung. Am Donnerstag wird von 8 bis 17 Uhr und am Freitag von 8 bis 14 Uhr geimpft.

Verimpft wird an diesen beiden Tagen ausschließlich Astrazeneca, das heißt, die Termine richten sich an Menschen, die älter als 60 Jahre sind, teilte der Kreis mit. Andererseits hob das Gesundheitsministerium am Mittwochnachmittag die Impfpriorisierung auf. „Der Impfstoff des britisch-schwedischen Herstellers ist für alle Altersklassen unabhängig von der Priorität ab sofort freigegeben”, teilte MV-Gesundheitsminister Harry Glawe am Mittwoch mit. Eine Terminvereinbarung für die beiden vom Landkreis zusätzlich anberaumten Impftage ist nicht nötig, hieß es. Wartezeiten müssten aber in Kauf genommen werden. Terminvereinbarungen, die bereits getroffen wurden, bleiben gültig und sind davon nicht berührt.

Mehr lesen: MV gibt Astrazeneca ab sofort für alle Altersgruppen frei

Am Mittwoch gab es bereits einen Impftag in Malchin. Für die kommenden Tage sind weitere Impfaktionen geplant, die am Freitag in Neustrelitz und am Samstag in Röbel und in Woldegk stattfinden sollen. Weitere Sonderimpftage wird es in Abhängigkeit von dem zur Verfügung gestellten Impfstoff im Landkreis geben.

Mehr lesen: 16 Prozent im Landkreis haben erste Impfung erhalten

Wer einen Termin für Biontech-Impfangebote, die sich an Senioren über 70 Jahre richten, vereinbaren möchte, wendet sich bitte an die Corona-Hotline unter 0385 202 711 15 oder über www.corona-impftermin-mv.de.

Corona-Update per Mail

Der regelmäßige Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark. Jetzt kostenfrei anmelden!

zur Homepage