So könnte eine Eheschließung am Drewitzer See aussehen.
So könnte eine Eheschließung am Drewitzer See aussehen. ZVG/ Standesamt Malchow
Heiraten

Malchow bietet neuen idyllischen Ort für Trauungen an

Wer will nicht vor romantischer Kulisse heiraten? Ein See, Vogelgezwitscher... Kein Wunder, dass es für diesen Außenstandort des Standesamtes bereits etliche Anmeldungen gibt.
Malchow

Ab diesem Jahr können sich Heiratswillige im Naturresort Drewitz das Jawort geben. Die Hotel- und Ferienanlage sei schon lange daran interessiert gewesen, Außenstelle zu werden. Dafür, dass dies erst jetzt möglich ist, hat Carmen Lüth vom Malchower Standesamt eine einfache Erklärung: „Wir sind ja nur ein kleines Standesamt mit zwei Standesbeamtinnen“, das müsse personell berücksichtigt werden. Aber weil das Malchower Hotel „Rosendomizil“ als Außenstandort für Trauungen wegen Personalknappheit ausgeschieden sei, war nun die Möglichkeit für Drewitz gegeben, teilte sie dem Nordkurier mit. Für den idyllischen Ort am Drewitzer See gibt es schon 16 Anmeldungen. Malchow.

Zum selben Thema: Corona sorgt für Hochzeitsflaute an der Müritz

Sieben Standorte zur Wahl

Insgesamt liegen für 2022 bereits 61 Termin-Reservierungen in Malchow vor und täglich werden es mehr, hieß es vom Standesamt. Außerdem werden Heiratswilligen noch sechs weitere Standorte für ihre Trauungszeremonie angeboten: das historische Rathaus, das Standesamt, das Orgelmuseum, die Klosterkirche und das Boutique-Hotel. Und auch auf dem Fahrgastschiff können Brautpaare in den Hafen der Ehe einlaufen.

Lesen Sie auch: Bundespräsident wird Pate bei kinderreicher Familie in Malchow

Viel Platz in der Klosterkirche

Einen beliebtesten Ort gebe es nicht, sagte Martina Hellerung, denn die Wünsche seien sehr unterschiedlich. Gerade jetzt käme es auf die Gästezahl an, wo geheiratet werde. „Von größeren Gesellschaften und auch durch die Corona-Abstandsregelungen wird die Klosterkirche sehr gerne genommen, weil da einfach mehr Gäste möglich sind als im Standesamt. Das Standesamt wurde wiederum gerne von kleineren Hochzeitsgesellschaften gewählt, um die Eheschließung dann doch in einer gemütlichen Atmosphäre zu vollziehen, auch wenn sie coronabedingt eine Weile nicht wie gewohnt feiern konnten“, sagte die Standesbeamtin. Gleichwohl gaben sich im zurückliegenden Jahr 122 Paare das Jawort, sechs weniger als im ersten Corona-Jahr. Im Jahr vor Corona waren es noch 142 Eheschließungen in Malchow.

Besonderes Datum im Februar kaum gefragt

Das Palindrom in diesem Jahr, das vom Anfang oder vom Ende gleich gelesen wird, ist am 22.02.2022. Dieses Datum scheint bei Malchowern nicht sonderlich beliebt, denn es liegt erst eine Anmeldung vor. Das könne mit dem Wochentag, der ein Dienstag ist, zusammenhängen, hieß es aus der Verwaltung. Auch wenn nicht jedes Jahr ein kalendarisches Palindrom vorweisen könne, für einzigartige Zahlenspielereien seien die Inselstädter dennoch zu haben. So wurde im Standesamt Malchow am 21.12.2021 die 121. Eheschließung durchgeführt und der 21.06.2021 sei in Malchow auch ein beliebtes Heiratsdatum gewesen.

50 Geburten für die Inselstadt registriert

Wenn der Mut zur Eheschließung in diesen besonderen Jahren vielleicht ein wenig nachgelassen hat, bei den neuen Erdenbürgern gibt es keinen Rückgang. Während 2019 in Malchow 33 und in den umliegenden Gemeinden noch 23 Neugeborene gemeldet wurden, stieg die Zahl im ersten Corona-Jahr in der Inselstadt auf 45 Babys, von denen zwei zu Hause geboren wurden. In den Gemeinden waren es 30 Babys. Im zurückliegenden Jahr stieg die Zahl um weitere fünf neue Erdenbürger, darunter eine Hausgeburt, in Malchow an. In den Gemeinden des Amtes war die Zahl mit 26 Babys jedoch leicht rückläufig.

zur Homepage