Baustelle

:

Mann bei Arbeitsunfall in Sorgenlos schwer verletzt

Nach einem Arbeitsunfall in Sorgenlos musste ein Mann am Donnerstag ins Krankenhaus gebracht werden.
Nach einem Arbeitsunfall in Sorgenlos musste ein Mann am Donnerstag ins Krankenhaus gebracht werden.
Georg Wagner

Drei Meter in die Tiefe ist ein Arbeiter gestürzt, als er auf einer Baustelle in einem Dorf bei Waren tätig war. Er war auf einem Gerüst ausgerutscht.

Am Donnerstag ist es in Sorgenlos zu einem schweren Arbeitsunfall gekommen. Nach Angaben der Polizei vom Freitag verletzte sich ein 58-jähriger Bauarbeiter gegen 17 Uhr auf einer Baustelle in dem Dorf. Nach dem derzeitigen Erkenntnisstand arbeitete der Mann zusammen mit zwei weiteren Bauarbeitern auf einem drei Meter hohen Baugerüst, als er plötzlich ausrutschte und dadurch zwischen Mauerwerk und Gerüst in die Tiefe stürzte, so die Informationen der Polizei.

Durch den Sturz erlitt der 58-Jährige eine Kopfverletzung. Er wurde in das Müritz-Klinikum Waren gebracht und dort stationär aufgenommen. „Derzeit können Fremdverschulden und auch arbeitsschutzrechtliche Verstöße ausgeschlossen werden. Das Landesamt für Arbeit und Soziales wurde über den Sachverhalt in informiert“, berichtete Polizeisprecherin Diana Mehlberg.