DIEBSTAHL IN SOLARPARKS

Mehr als 16 Tonnen Kupferkabel in einer Nacht geklaut

270 Rollen Kupferkabel sind in der Nacht an der A19 gestohlen worden – dabei wiegt eine allein um die 60 Kilo. Der Schaden: rund 100.000 Euro.
Röbel ·

Es muss eine wohlgeplante Aktion gewesen sein, anders ist es kaum zu erklären. Rund 270 Rollen Kupferkabel mit einem Gewicht mehr als 16 Tonnen und einem Gesamtwert von rund 100.000 Euro sind in der Nacht aus zwei Solarparks an der Autobahn 19 gestohlen worden.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, sollen sich die bislang unbekannten Täter gewaltsam Zutritt zu dem Solarpark in Kogel/Leizen an der A19 verschafft und von dort 70 Rollen Kupferkabel im Wert von rund 25.000 Euro gestohlen haben. Nach bisherigen Erkenntnissen kamen die Diebe über die Autobahn. Das heißt, ein geeignet großer Transporter müsse derweil auf dem Standstreifen zwischen den Anschlussstellen Röbel und Waren gestanden haben.

Polizei sucht nach Zeugen

Nur wenige Kilometer entfernt, westlich von der A19 zwischen Grüssow und Satow Hütte, haben Unbekannte einen Baucontainer auf dem dortigen Gelände gewaltsam aufgebrochen und aus diesem 200 Kupferkabeltrommeln im Wert von rund 75.000 Euro gestohlen. Die Ermittlungen wegen des Diebstahls wurden durch Beamte der Kripo Röbel aufgenommen.

Für beide Fälle sucht die Polizei nach Zeugen, die auffällige Personen- oder Fahrzeugbewegungen wahrgenommen haben oder anderesachdienliche Hinweise zu dem Diebstahl oder dem Verbleib derKupferkabeltrommeln geben können. Sie können sich bei der Polizei in Röbel unter 039931-848 224 oder im Internet unter www.polizei.mvnet.de melden.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Röbel

zur Homepage

Kommentare (1)

wenn sie durch die Regierung und den Gesetzgeber nicht allumfänglich unterstützt wird - so werden Steuergelder verschwendet und wirtschaftliche Leistung sabotiert!