BOOTSCENTER RÖBEL

Mehr Platz für Müritz-Boote in der Winterruhe

Das Bootscenter Müritz ist auf Erfolgskurs unterwegs. Um den gestiegenen Kundenanfragen gerecht zu werden, wurde jetzt investiert.
Auch Röbels Bürgermeister Andreas Sprick (rechts) kam zu der Eröffnung der neuen Halle.
Auch Röbels Bürgermeister Andreas Sprick (rechts) kam zu der Eröffnung der neuen Halle. ZVG/Wasser Service Center
Röbel ·

Höher, breiter, länger – so lautet das Motto vieler Bootsbesitzer an der Müritz. Und darum braucht das Bootscenter Müritz in Röbel auch mehr Platz, um die Boote ihrer Kunden im Winter einzulagern und zu reparieren. Zwei Hallen gab es schon, nun ist eine dritte Winterlager-Warm-Halle mit Werkstattbereich direkt auf dem Firmengelände in der Plauer Straße dazu gekommen. Jetzt ist sie nach sechsmonatiger Bauzeit offiziell eingeweiht worden.

Das Gebäude bietet auf 800 Quadratmetern Winterstellplätze für 25 Boote und eine Werkstatt auf 200 Quadratmetern mit moderner Abluftanlage. Neben vielen Handwerkern war auch Röbels Bürgermeister Andreas Sprick (CDU) zur Eröffnung gekommen, um Heiko Schmidt und seiner achtköpfigen Crew die besten Wünsche mit auf den Weg zu geben.

Kunden kommen aus ganz Deutschland

Heiko Schmidt bedankte sich auch bei den regionalen Firmen für die gute Zusammenarbeit und bei der Landesregierung für die Förderung. Das symbolische Band durfte der Mitarbeiter Stephan Schult durchschneiden, der hier wirken wird.

Das Bootscenter Müritz, das alles rund ums Boot vom Anker über Boote, Motoren, Trailer bis hin zum Zubehör anbietet, wurde ursprünglich als „Wasser-Service-Center Röbel“ in der Röbeler Seebadstraße im April 1997 gegründet. Seit 2011 existiert der Hauptstandort in der Plauer Straße mit einem 450 Quadratmeter großen Verkaufsraum für neue und gebrauchte Boote, Motoren und Zubehör, moderner Werkstatt und Winterlagerplätzen. Der Standort in der Seebadstraße als Zweitsitz existierte bis Ende 2017 als Marina.

Die Kunden kommen aus ganz Deutschland, die Boote meist von der Müritz und ein paar auch von der Ostseeküste. Einige bringen ihr Boot selbst vorbei, andere Kunden lassen ihr Boot abholen, um es über Winter trocken und sicher zu lagern. Besonders stark nachgefragt ist die Lagerung in einer Warmhalle, die zwar wesentlich teurer ist, bei der jedoch andere Arbeiten wegfallen.

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Röbel

zur Homepage