ZUSAMMENSTOß MIT LEITPLANKE

Mit 3,54 Promille auf der B192 bei Waren unterwegs

Erst fuhr eine Rostockerin nachts auf eine Leitplanke, dann musste sie pusten. Das Ergebnis war erschreckend.
Petra Konermann Petra Konermann
Platzhalterbild für Blaulicht-Meldungen online.
Platzhalterbild für Blaulicht-Meldungen online.
Waren.

Eine Frau, die mit sage und schreibe 3,54 Promille hinterm Steuer saß, hat auf der B192 zwischen Waren und dem Schmachthägener Wald einen Unfall verursacht. Die 40-Jährige aus Rostock hatte laut Polizei am Mittwoch kurz nach 23 Uhr versucht, auf der Bundesstraße rückwärts zu wenden und war dabei auf eine Leitplanke gefahren. Ein erster Atemalkoholwert ergab bei ihr dann den hohen Promille-Wert.

Sie wurde bei diesem Unfall nicht verletzt. Ihr Auto musste durch eine Abschleppfirma geborgen werden. Der Sachschaden beträgt rund 400 Euro. Eine Blutprobenentnahme im Krankenhaus wurde veranlasst, und die Warener Polizisten stellten den Führerschein der Frau sicher. Gegen sie wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

zur Homepage