FEUERWEHREINSATZ

Motorrad geht auf A19 bei Röbel in Flammen auf

Ein Motorradfahrer geriet auf der A19 bei Röbel in eine brenzlige Situation: Während der Fahrt ging sein Gefährt in Flammen auf.
Die Feuerwehr musste ein brennendes Motorrad auf der A19 bei Röbel löschen.
Die Feuerwehr musste ein brennendes Motorrad auf der A19 bei Röbel löschen. Michael Brockmöller
Röbel.

Zu einem brennenden Motorrad mussten am frühen Freitagabend sechs Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Röbel ausrücken. Das Motorrad war während der Fahrt, offenbar aufgrund eines technischen Defekts, in Flammen aufgegangen. Der Motorradfahrer steuerte sein Krad noch rechtzeitig auf den Strandstreifen der Autobahn 19 zwischen Röbel und Wittstock, wie die Feuerwehr mitteilte.

Laut Autobahnpolizei Walsleben brannte das Motorrad in Fahrtrichtung Berlin. Der 46-jährige Motorradfahrer aus dem Raum Hannover blieb unverletzt. Die Feuerwehr löschte den Brand und konnte nach kurzer Zeit wieder abrücken. Das Motorrad brannte vollständig aus. Der Schaden wird auf rund 3.000 Euro geschätzt.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Röbel

zur Homepage