Die Feuerwehr beim Löscheinsatz, nachdem ein Müllauto in Röbel Feuer gefangen hatte.
Die Feuerwehr beim Löscheinsatz, nachdem ein Müllauto in Röbel Feuer gefangen hatte. Michael Brockmöller
Feuerwehr

Müllauto gerät im Stadtgebiet von Röbel in Brand

Das Fahrzeug war in Flammen aufgegangen. Seine Besatzung fuhr es aus der Stadt, Zollbeamte halfen beim Löschen. Die Ursache steht inzwischen fest.
Röbel

Zu einem ungewöhnlichen Einsatz mussten heute Mittag die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Röbel ausrücken. Ein Fahrzeug der Müllabfuhr war während der Arbeit in Flammen aufgegangen. Geistesgegenwärtig fuhren die Mitarbeiter der Entsorgungsfirma das Fahrzeug aus dem Stadtgebiet und stellten es auf einer freien Fläche ab. Zufällig vorbeifahrende Beamte des Zolls entdeckten das Feuer und löschten den Brand mit einem Feuerlöscher.

Mehr lesen: ▶ Feuerwehr rettet 91-Jährige aus dem 5. Stock

Ladung wurde abgekippt

Die Feuerwehr löschte den Brand dann anschließend vollständig. Die Ladung wurde abgekippt und großflächig mit Wasser besprüht.

Offenbar war beim Pressvorgang eine Gaskatusche explodiert. Die Feuerwehr Röbel war mit acht Einsatzkräften vor Ort. Der entstandene Sachschaden ist gering.

zur Homepage