SICHERHEIT BEIM VOLKSFEST

Müritz Sail rüstet sich gegen Terroranschläge

Damit im Notfall alles strukturiert ablaufen kann, gibt es ein umfassendes Konzept. Dabei spielen Betonsperren eine große Rolle.
Nadine Schuldt Nadine Schuldt
Im Stadthafen von Waren werden zur Müritz Sail wieder Tausende Besucher unterwegs sein. Für deren Sicherheit gibt es ein spezielles Konzept.
Im Stadthafen von Waren werden zur Müritz Sail wieder Tausende Besucher unterwegs sein. Für deren Sicherheit gibt es ein spezielles Konzept. Bernd Wüstneck
Waren.

Flucht-und Rettungswege, Telefonlisten, Absperrungen – für das Sicherheitskonzept zur Müritz Sail braucht Wolfgang Steder einen dicken Ordner. „Nach den Ereignissen 2016 in Nizza und Berlin, bei denen Lkws in Menschenmassen rasten, wird der Bereich der Müritzstraße nun besonders abgesichert“, sagt Steder, der neben Jörg Bludau einer der beiden Organisatoren der Müritz Sail ist.

So werden die Zufahrten ab „Am Seeufer“ und in der anderen Richtung in der „Strandstraße“ mit schweren und versetzt stehenden Betonteilen abgesperrt, erläutert Steder. Auch die Vorgehensweise bei einer Bombendrohung sei im Konzept beschrieben. Sowohl bei der Stadt, der Freiwilligen Feuerwehr Waren als auch bei der Polizei liege das Sicherheitskonzept vor, so Steder.

Darüber hinaus werden Schilder an Laternen Besucher auf die entsprechenden Fluchtwege wie die Große Gasse oder die Marktstraße hinweisen. Allerdings werde dieses Jahr die Rosenthalstraße geschlossen. „In den vergangenen Jahren ist in diesem Bereich immer viel Dreck angefallen, weil sich die Leute mit ihren großen und kleinen Geschäften daneben benommen haben“, erzählt Steder. An der Ecke Müritzstraße/Rosenthalstraße stehe nun der Toilettenwagen, dessen Aufsicht für den Sicherheits-Notfall einen Schlüssel habe und den Zaun aufschließen könne, so Steder.

 

zur Homepage

Kommentare (14)

Ein Beschwichtigungsversuch ? Betonsperren gegen was und wen? Einen 12 Tonner halten die nicht auf so hat es ein DEKRA Test im TV gezeigt, er schiebt die Dinger 80m weit mit Wucht vor sich her !
Wer von diesen Islamistischen Verbrechern einen Anschlag ausueben will, wird sich gerade eine stark abgesicherte Veranstaltung aussuchen? Nein !
Er braucht weder LKW Gewehr oder Bombe, er braucht nur im Gewuehl Panik verursachen, dann treten sich die Ungläubigen gegenseitig tot. Methoden dies anzustellen gaebe es zig.
In Franken wird nun ein Altstadtfest in Bamberg abgesagt, weil die Sandkerwe in den engen Gassen sicherheitstechnisch nicht handlebar ist. Beim Demokratiefest in NB hat man ja schweres technisches Geraet der FW THW DRK etc als Puffer aufgestellt, zwar nicht so benannt aber ich bin mir vorgekommen wie auf einer Technikausstellung.
Wenn einer etwas plant und duese Leute haben gute Strategen, schlagen sue dort zu wo wir es in unserer humanitären Verblendung nicht fuer moeglich halten. Ziele? Weiche Ziele die wirksam Entsetzen und Psnik u.Unsicherheit verbreiten bis wir uns auf keine Veranstaltung mehr gehen trauen, froehliche Feste nicht mehr abgehalten werden koennen und graue Trostlosigkeit herrscht.
Warten wir es ab, es wird passieren versucht wurde es schon oftmals irgendwann klappt es diesen wahren Gläubigen. Wir geben ihnen den Anlass und die Mittel und Moeglichkeiten an due Hand.Wir beduetteln sie, wir finanzieten sie geben ihnrn Wohnung und Geld, fördern sie wie es nur geht bis sie uns dann schlachten, in die Luft sprengen oder vergewaltigen. Da helfen keine dilettantischen Sicherheitsmassnahmen von Buerokraten !

U. a. bezieht sich der Bamberger Bürgerverein, der sie Sandkerwa ausrichtet, auf die Problematik im Zusammenhang mit der Love Parade in Duisburg.

Tagtraeuemer werde endlich wach bevir auvh fu zu fen Opfern gehoerst und versuche nicht andere einzulullen. Die Sandkerwe wird wegen der Liveparade in Zweifel gezogen ? Ich bin Franke solch einen Blödsinn habe ich nun nach 60Jahren ohne Probleme und nach Islamistischen Attentaten von Wuerzburg Ansbach Berlin Nizza Ludwigshafen u.a. zahlloser Versuche sowie Verbrechen wie in Koeln noch nicht gehoert.

Seit wann werden derartige Sicherungsmassnahmen durchgefuehrt ? Ich kenne sie erst ab 2015 nach Merkels Grenzamok und dem unkontrolliertem Zustrom aus dem hauptsaechlich arabisch/moslemischen Raum.

Vor allem ist eines klar, die sind immer einen Schritt voraus. Und damit generell im Vorteil. Die haben doch schon erreicht was sie wollten und brauchen das nur wie einen Topf Suppe am köcheln zu halten.
Dank Frau Merkels Willkommenspolitik.
Tausende unregistrierte wirtschaftsfluchtlinge davon x IS Terroristen.
Die können jedes Dorffest zum Akt des Terrors machen.
Und dennoch gibt es Idioten die das alles schön Reden.

Dann werden sie wenigstens nicht durch von alten Menschen geführte Fahrzeuge überfahren, von durchgeknallten Islamisten in die Luft gesprengt, von linksgrün-versifften Steinewerfern am Kopf getroffen oder vom Wolf gefressen.

Genau,ich eben, sie sind äußerst lernfähig.

Es ist doch erstaunlich,wie schnell man mit wenigen Worten diese "alles Schönreder" zum keifern kriegen kann.

als man(n) und Frau/Maedchen noch unbesorgt ueberall bewegen und tummeln konnte. Was haben wir (im Westen) gefeiert gerade an Tagen wie jetzt die Maedchen radelten und veraeppelten uns Junggesellen, wir badeten bis innfie Navht oder laenger am Rhein oder Baggersee gingen ohne Sorgen auf Festivals oder in Stadien, trieben uns draussen rum grilltennund campten wild mit der Freundin. Heute alkes nicht mehr machbar, dafuer sollten wir uns herzlich bedanken bei Kohl u. Insbesonders Merkel die der heutigen Jugend diesen Spass fuercalke Zukunft unmoeglich gemacht haben.

tut die Jugend doch auch heute.

Und wo bitte ? Hintrr Einzaeunungen und Betonbollern oder nur noch mit Securitys...kannst doch indbes. als Maedchen oder Frau nicht mehr alleine durch die Nacht gehen egal wo...Freiburg...Bonn...etc. Wuerdest du deine Tochter mit ihrer Clique am Baggersee zelten gehrn lassen? Wo nichtmal Campinglpaetze sicher sind ? Traeumr weiter...das aufwachen wird schrecklich sein !

Ich finde die Panikmache schrecklich. Es bedeutet ja nicht, dass ich bestreite, dass es Bedrohungen und Übergriffe gibt. Ich finde es aber absolut überflüssig und übertrieben, so zu tun, als stünde der Untergang des Abendlandes unmittelbar bevor.

Es ist auch im Jahr 2017 wahrscheinlicher, dass Sie in Deutschland:
- vom Auto überfahren werden
- vom Blitz getroffen werden
- bei einem Haushaltsunfall sterben
- von einem Krankenhauskeim hinweggerafft werden
- von einem Hund oder anderen Tier getötet werden.

Von Millionen Toten durch Fehlernährung, Bewegungsmangel, Alkohol, Nikotin, Drogen etc. wollen wir gar nicht reden. Und bevor Sie losschöumen: Googlen Sie mal zu all diesen Themen die jährlichen Opferzahlen und vergleichen das mit den Opfern islamistischen Terrors in Deutschland. Dann kommt man wieder auf den Boden der Tatsachen und weiß, wovor man sich wirklich fürchten sollte. Aber es ist natürlich einfacher, auf Ausländer zu schimpfen als mal joggen zu gehen und das dritte Feierabendbierchen wegzulassen.

Genau das ist es: nicht nal "Die Kirche im Dorf" ist mehr sicher wie letzte Woche in Oberbsyern wieder wo ei Muselmane fas davor stehende Marterl zerstoerte. Musst dich halt ausser vom Zensurkurier auch wo anders informieren.
Zur Sache, nocheinmal wo waren und wurden aus Angst vor terroristischen Anschlaegen derarige Massnahmen wieMaschinenpistolen bewaffnete Polizisten, Betonsperren, Luftueberwachung,Leibesvisitationen Zugangskontrollen u.Fahrzeugchecks bis hinab in Provinzfestchen notwendig VOR 2015 ?
Nichtmal mehr ABI Partys u.private Feste sind vor Bereicherern sicher.
Wenn das alles so unnoetig waere glaubst du unsere Schlafpolitiker wuerden solchen Aufwand treiben?
Manchester vorgestern zeigt aber dass selbst alle Checks wirkungslos sind weil wir der Denkweisen und Strategien nicht beikommen. Dein Freund von gestern kann morgen der Bombenleger oder Amokläufer von morgensein.
Geh du in den Keller zum singen dort hoerst du den Knall als letzter.
Das Abendland mut unserer Kultur wird verschwinden, rein mathematisch und demografisch betrachtet wenn wir nicht reagieren und das Rad auf 1990 vor der Oeffnung zum Balkan zurueckdrehen und eine Regierung aguert nach den Vorgaben des Grundgesetzes.